Stellenausschreibungen des Landkreises Saalekreis

Der Landkreis Saalekreis verfügt über eine moderne und dienstleistungsorientierte Verwaltung, bei der die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Mittelpunkt steht. An ihrem Hauptsitz in Merseburg sowie in den Nebenstellen in Halle und Querfurt sind rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Veröffentlichung Thema DL Größe
16.01.2019 Sachbearbeiter (m/w/d) Bildungsmanagement Landkreis Saalekreis
40.00.04 Landkreis Saalekreis Der Landrat Der Landkreis Saalekreis mit Hauptsitz in Merseburg hat eine moderne, bürgerorientierte und familienfreundliche Verwaltung mit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wenn Sie mehr über den Landkreis Saalekreis und seine Verwaltung erfahren möchten, be-suchen Sie unsere Internetseite unter www.saalekreis.de. Im Amt für Bildung, Kultur und Tourismus ist am Dienstort Merseburg die Stelle Sachbearbeiter (m/w/d) Bildungsmanagement Landkreis Saalekreis in Vollzeit zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis beginnt zum 01.02.2019 und ist befristet bis zum 31.01.2022. Ihre Aufgaben: 1. Aufbau eines datenbasierten Bildungsmanagements - verbindliche Kooperation mit Schlüsselakteuren der Bildung aufbauen und weiterführen (Kooperation mit externen Akteuren)  Netzwerkanalyse (Analyse fachlicher und räumlicher Kooperationen und Vernetzun-gen, Erfassung und Einbeziehung von bereits vor Ort vorhandenen Programmen, Projekten, Ressourcen, Netzwerken, Gremienstrukturen)  Koordination der Steuerungsgruppe „Bildungsstadt Braunsbedra“ (Organisation, Durchführung und Dokumentation der Arbeitstreffen) sowie fachliche Anleitung der Akteure  Koordination der Arbeitsgruppen (Organisation und Dokumentation der Arbeitsgrup-pen und fachliche Anleitung der Akteure)  Bildungsforum/Bildungskonferenz (Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation) - Schaffung eines aufeinander abgestimmten, transparenten Bildungsangebotes entlang der gesamten Bildungsbiografie  Bildungsberatung  Thematische Analysen (kleinräumige Analysen für Kitas, Grundschulen, weiterfüh-rende Schulen, Berufsschulen)  Schaffung transparenter Angebotsstrukturen - Entwicklung eines Transferkonzeptes und einer Netzwerkkarte  Bericht zur Lage des Übergangsgeschehens in der Stadt mit Handlungsempfehlun-gen für den Transfer auf die Ebene des Landkreises  Erstellung einer Netzwerkkarte  Entwicklung eines strategischen Konzeptes zum Ausbau von Transparenz und Parti-zipation von Bildungsinteressenten - Vorstellung der Ergebnisse in einem Abschlussbericht mit Handlungsempfehlungen für den gesamten Landkreis 40.00.04 2. Aufbau eines kommunalen Bildungsmonitorings als Kernelement des Bildungsmanage- ments  Einpflege und Erprobung eines Grunddatenbestandes (Sammlung und Auswertung von bildungsbezogenen Daten der Stadt und ihrer Einrichtungen, des Landkreises, anderer Institutionen sowie der amtlichen Statistik)  Analyse von spezifischen Bildungsdaten (Ermittlung von spezifischen Bedarfen durch Analyse der Daten zum Übergangsgeschehen)  Auswertung der Daten und Erarbeitung von systematischen Bildungsreports (Veröf-fentlichung themenbezogener Bildungsreports, Zurverfügungstellung von gewissen Kennzahlen aus der Gemeindedatenbank, qualitative/quantitative Erhebungen in den Entwicklungsaufgaben und bei bestimmten Zielgruppen, Abstimmung mit Bildungsak-teuren)  Fortlaufende Bildungsberichterstattung gegenüber der Öffentlichkeit sowie Präsenta-tion der Ergebnisse in den Ausschüssen  Entwicklung von geeigneten Methoden zur Datenerfassung Ihr Profil: Für die Besetzung der Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem abge-schlossenen Hochschulstudium der Fachrichtungen:  Politikwissenschaften oder  Soziologie oder  Bildungsmanagement Darüber hinaus verfügen Sie über  mehrjährige Berufserfahrung mit Bildungsbezug und Erfahrungen in der Bildungsträ-gerlandschaft  Spezialkenntnisse im Projektmanagement  grundlegende erziehungswissenschaftliche bzw. betriebswirtschaftliche Kenntnisse  einen Führerschein mit Fahrerlaubnisklasse B  anwendungsbereite IT- Programmkenntnisse in Word, Excel. Outlook und Power-Point  Erfahrungen in der Moderation komplexer Entwicklungsprozesse  methodische Kompetenzen, insbesondere Organisations- und Präsentationsfähigkei-ten Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und ein hohes Maß an Teamgeist, Verhandlungsge-schick, Kritik- und Konfliktfähigkeit sowie Überzeugungskraft, Durchsetzungsfähigkeit und Kundenorientierung runden Ihr Profil ab Unser Angebot: Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer modernen Behörde sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Weiterbil-dung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Verein-barkeit von Beruf und Familie. Vergütung / Eingruppierung: Entgeltgruppe 11 TVöD VKA Einschlägige Berufserfahrungen können bei entsprechendem Nachweis innerhalb der Ent-geltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Bewerbung: Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilt Ihnen Frau Hellwig unter der Telefonnummer 03461 40-1605. 40.00.04 Für Verfahrensfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Flaig unter der Telefonnummer 03461 40-2134 gern zur Verfügung. Der Landkreis Saalekreis fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Menschen mit Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung werden bei gleicher Eignung ange-messen berücksichtigt. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 06.02.2019 in schrift-licher Form an den Landkreis Saalekreis Personalamt Kennwort „SB Bildungsmanagement LK Saalekreis“ Domplatz 9 06217 Merseburg oder gern auch per E-Mail - der Anhang bitte zusammengefasst in einem kompakten PDF-Dokument – an personal@saalekreis.de. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden. Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen bei Vorlage eines ausreichend frankierten Umschlages zurück. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Ihre Unterlagen 6 Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren: Der Landkreis Saalekreis möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Da-ten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet wer-den. Außerdem werden sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können. 1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) ist der Landkreis Saalekreis vertreten durch den Landrat. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Landrat Frank Bannert, Domplatz 9, 06217 Merseburg E-Mail: info@saalekreis.de Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an die Datenschutzbeauftrag-te des Landkreises Saalekreis richten. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Datenschutzbeauftragte, Domplatz 9, 06217 Merse-burg E-Mail: datenschutzbeauftragter@saalekreis.de Zudem besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg). 2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:  Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)  Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknr., E-Mail-Adresse)  Behinderung/Gleichstellung, ggf. Grad der Behinderung (Erhebung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen)  Daten zur Ausbildung und Weiterbildung  Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse  Angaben zu sonstigen Qualifikationen 40.00.04  Datum der Bewerbung Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert. 3. Empfänger Ihre Daten werden ausschließlich vom Landkreis Saalekreis verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. 4. Dauer der Datenspeicherung Die Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben. 5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen beim Landkreis Saalekreis gespeicherten Daten sowie deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. i.A. Scheiner Amtsleiter Personalamt
0.1 MB
14.01.2019 Beauftragter für Menschen mit Behinderungen (m/w/d)
02.03.00.15 Landkreis Saalekreis Der Landrat Der Landkreis Saalekreis mit Hauptsitz in Merseburg hat eine moderne, bürgerorientierte und familienfreundliche Verwaltung mit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wenn Sie mehr über den Landkreis Saalekreis und seine Verwaltung erfahren möchten, be-suchen Sie unsere Internetseite unter www.saalekreis.de. In der Stabstelle „Soziale Steuerung“ des Dezernates II ist am Dienstort Merseburg die Stelle Beauftragter für Menschen mit Behinderungen (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen. Das unbefristete Arbeitsverhältnis beginnt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Ihre Aufgaben: Vertretung der Interessen von Menschen mit Behinderungen  zentrale Ansprechperson für die Themen Behinderung, Inklusion und Barrierefreiheit im Landkreis Saalekreis,  Vertretung der Interessen von Menschen mit Behinderungen in Planungsprozessen unterschiedlicher Ebenen,  Erarbeitung von Empfehlungen zur Verbesserung der Situation von Menschen mit Be-hinderungen  Unterstützung von inklusiven Aktivitäten und Initiativen, u.a. durch Projektkooperatio-nen, organisatorische ggf. finanzielle Unterstützung und Vernetzung  allgemeine Beratung von kommunalen Behörden im Hinblick auf die Belange von Men-schen mit Behinderungen  Verfassen von Stellungnahmen zur baulichen Barrierefreiheit  federführende Weiterentwicklung des Aktionsplans Inklusion (Kreistagsbeschluss 044-03/14 zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention im Dialog mit Betroffenen-verbänden und Fraktionen) durch Erstellung von Handlungs- und Umsetzungskonzep-ten,  Begleitung der Maßnahmen des Aktionsplans Inklusion bzw. der Handlungs- und Um-setzungskonzepte,  Koordination, Pflege und Weiterentwicklung eines interdisziplinären Inklusionsnetz-werks im Saalekreis,  regelmäßige Berichterstattung über den Stand des Aktionsplans und seiner Maßnah-men im Sozial- und Gesundheitsausschuss, ggf. auch im Kreistag,  Entgegennahme und Unterstützung von Anliegen, Forderungen und Anregungen, die die Belange von Menschen mit Behinderungen betreffen,  in Einzelfällen und unter Beachtung der Zuständigkeit des Sozialamtes: Beratung von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörigen (keine Rechtsberatung),  Zusammenarbeit mit Wohlfahrts- und Behindertenverbänden sowie Erbringern von Leistungen zur Unterstützung von Menschen mit Behinderungen  Mitarbeit in übergeordneten Organisationen/Institutionen der Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen,  Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit 02.03.00.15 Ihr Profil: Für die Besetzung der Stelle suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit folgender Qualifi-kation auf Bachelorniveau:  Sozialwissenschaften oder  Verwaltungswissenschaften bzw. erfolgreich abgeschlossener Beschäftigtenlehrgang II oder  Betriebswirtschaftslehre Darüber hinaus verfügen Sie über  Kenntnisse zur Barrierefreiheit, insbesondere baurechtliche Kenntnisse, DIN Normen zur baulichen Barrierefreiheit  grundlegende Kenntnisse in der Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Veran-staltungsorganisation  einen Führerschein mit Fahrerlaubnisklasse B  soziale Intelligenz und zielgruppenorientiertes Denkvermögen  Integrationsfähigkeit, Hilfsbereitschaft, Sorgfalt und Taktgefühl  methodische Kompetenzen, insbesondere Organisations- und Moderationsfähigkei-ten Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Kundenorientierung, ein hohes Maß an Kritik- und Konfliktfähigkeit sowie Überzeugungskraft, Durchsetzungsfähigkeit und Teamgeist run-den Ihr Profil ab Unser Angebot: Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer modernen Behörde sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Weiterbil-dung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Verein-barkeit von Beruf und Familie. Vergütung / Eingruppierung: Entgeltgruppe 9c TVöD VKA Einschlägige Berufserfahrungen können bei entsprechendem Nachweis innerhalb der Ent-geltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Bewerbung: Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilt Ihnen Herr Stößel unter der Telefonnummer 03461 40-1049. Für Verfahrensfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Flaig unter der Telefonnummer 03461 40-2134 gern zur Verfügung. Der Landkreis Saalekreis fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Menschen mit Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung werden bei gleicher Eignung ange-messen berücksichtigt. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 04.02.2019 in schrift-licher Form an den Landkreis Saalekreis Personalamt Kennwort „Beauftragter für Menschen mit Behinderungen (m/w/d)“ Domplatz 9 06217 Merseburg oder gern auch per E-Mail - der Anhang bitte zusammengefasst in einem kompakten PDF-Dokument – an personal@saalekreis.de. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden. Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen bei Vorlage eines ausreichend frankierten Umschlages zurück. Sollte dies nicht der 02.03.00.15 Fall sein, werden Ihre Unterlagen 6 Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren: Der Landkreis Saalekreis möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Da-ten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet wer-den. Außerdem werden sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können. 1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) ist der Landkreis Saalekreis vertreten durch den Landrat. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Landrat Frank Bannert, Domplatz 9, 06217 Merseburg E-Mail: info@saalekreis.de Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an die Datenschutzbeauftrag-te des Landkreises Saalekreis richten. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Datenschutzbeauftragte, Domplatz 9, 06217 Merse-burg E-Mail: datenschutzbeauftragter@saalekreis.de Zudem besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg). 2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:  Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)  Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknr., E-Mail-Adresse)  Behinderung/Gleichstellung, ggf. Grad der Behinderung (Erhebung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen)  Daten zur Ausbildung und Weiterbildung  Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse  Angaben zu sonstigen Qualifikationen  Datum der Bewerbung Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert. 3. Empfänger Ihre Daten werden ausschließlich vom Landkreis Saalekreis verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. 4. Dauer der Datenspeicherung Die Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungsverfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung entgegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben. 5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen beim Landkreis Saalekreis gespeicherten Daten sowie deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. 02.03.00.15 Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.
0.1 MB
14.01.2019 Sachbearbeiter Rückgriff im Unterhaltsvorschuss (m/w/d)
51.02.26 Landkreis Saalekreis Der Landrat Der Landkreis Saalekreis mit Hauptsitz in Merseburg hat eine moderne, bürgerorientierte und familienfreundliche Verwaltung mit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wenn Sie mehr über den Landkreis Saalekreis und seine Verwaltung erfahren möchten, be-suchen Sie unsere Internetseite unter www.saalekreis.de. Im Jugendamt ist am Dienstort Merseburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter Rückgriff im Unterhaltsvorschuss (m/w/d) in Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen. Die Stelle ist befristet bis zum 16.06.2019 (Mut-terschutz) mit der Option zur Verlängerung bis zum 20.04.2020 (Elternzeitvertretung). Ihre Aufgabenschwerpunkte u.a.:  Beitreibung privatrechtlicher (UVG-)Forderungen  Prüfung des Vorliegens der gesetzlichen Vorschriften zu Niederschlagung, Stundung, Erlass sowie zum Wiederaufleben der Vollstreckungsmöglichkeiten  eigenverantwortliche, termingerechte Einleitung von geeigneten Vollstreckungsmaß-nahmen zur Durchsetzung oder Sicherung von privatrechtlichen Geldforderung  Entscheidung und Durchführung von Pfändungsverfahren  selbständiger Abschluss von Ratenzahlungsvereinbarungen und Vergleiche nach Art und Höhe  Terminüberwachung der Forderungen Ihr Profil: Für diese Position suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit einem Abschluss als Ver-waltungsfachangestellte/r oder abgeschlossenem BI – Lehrgang. Alternativ haben Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/ r Bankkaufmann/ -frau oder Kaufmann / -frau für Versicherungen und Finanzen. Sie verfügen über gutes wirtschaftliches Denk- und Urteilsvermögen, ausgeprägte Überzeu-gungs- und Durchsetzungsfähigkeit sowie Kritik- und Konfliktfähigkeit. Verhandlungsge-schick, Organisationstalent sowie Stresstoleranz runden Ihr Profil ab. Unser Angebot: Wir bieten Ihnen einen verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeitsplatz in einer modernen Behörde sowie die üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Weiterbil-dung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Personalentwicklung. Wir unterstützen die Verein-barkeit von Beruf und Familie. 51.02.26 Vergütung / Eingruppierung: Entgeltgruppe 9a TVöD-VKA. Einschlägige Berufserfahrungen können bei entsprechendem Nachweis innerhalb der Ent-geltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Bewerbung: Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilt Ihnen Frau Springer unter der Telefonnummer 03461 40-1550. Für Verfahrensfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Flaig unter der Telefonnummer 03461 40-2135 gern zur Verfügung. Der Landkreis Saalekreis fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Menschen mit Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung werden bei gleicher Eignung ange-messen berücksichtigt. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 31.01.2019 in schrift-licher Form an den Landkreis Saalekreis Personalamt Kennwort „SB Rückgriff UVG“ Domplatz 9 06217 Merseburg oder gern auch per E-Mail - der Anhang bitte zusammengefasst in einem kompakten PDF-Dokument – an personal@saalekreis.de. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden. Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen bei Vorlage eines ausreichend frankierten Umschlages zurück. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Ihre Unterlagen 6 Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren: Der Landkreis Saalekreis möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Da-ten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet wer-den. Außerdem werden sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können. 1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) ist der Landkreis Saalekreis vertreten durch den Landrat. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Landrat Frank Bannert, Domplatz 9, 06217 Merseburg E-Mail: info@saalekreis.de Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an die Datenschutzbeauftrag-te des Landkreises Saalekreis richten. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Datenschutzbeauftragte, Domplatz 9, 06217 Merse-burg 51.02.26 E-Mail: datenschutzbeauftragter@saalekreis.de Zudem besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Landes-beauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg). 2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:  Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)  Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknr., E-Mail-Adresse)  Behinderung/Gleichstellung, ggf. Grad der Behinderung (Erhebung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen)  Daten zur Ausbildung und Weiterbildung  Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse  Angaben zu sonstigen Qualifikationen  Datum der Bewerbung Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert. 3. Empfänger Ihre Daten werden ausschließlich vom Landkreis Saalekreis verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. 4. Dauer der Datenspeicherung Die Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungs-verfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung ent-gegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben. 5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen beim Landkreis Saalekreis gespeicherten Daten sowie deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Sie kön-nen der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zu-kunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließ-lich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlver-fahrens unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. i.A. Scheiner Amtsleiter Personalamt
0.1 MB
11.12.2018 Sachgebietsleiter/in Sozialpsychiatrischer Dienst (m/w/d)
Landkreis Saalekreis Der Landrat Der Landkreis Saalekreis mit Hauptsitz in Merseburg hat eine moderne, bürgerorientierte und familienfreundliche Verwaltung mit rund 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Wenn Sie mehr über den Landkreis Saalekreis und seine Verwaltung erfahren möchten, be-suchen Sie unsere Internetseite unter www.saalekreis.de. Im Gesundheitsamt ist am Dienstort Merseburg eine Stelle als Sachgebietsleiter/in Sozialpsychiatrischer Dienst in Vollzeit zu besetzen. Das unbefristete Arbeitsverhältnis beginnt zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Ihre Aufgabenschwerpunkte: Leitung des Sachgebietes Sozialpsychiatrischer Dienst - Organisation des Sachgebietes einschließlich der Führung der Mitarbeiter, der Pla-nung und Kontrolle arbeitsorganisatorischer Abläufe, Durchführung von Dienstbera-tungen und Fallbesprechungen - Beratung und Betreuung von geistig und psychisch Kranken, Behinderten, Suizid- und Sozialgefährdeten, Personen, die von psychosozialen Problemen bedroht wer-den sowie Angehörigen und Bezugspersonen dieser Gruppe - ärztliche Tätigkeiten im Sozialpsychiatrischen Dienst, wie Sprechstundentätigkeit und aufsuchende Tätigkeit - ärztliche Begutachtungen und Stellungnahmen nach SGB IX, SGB XII, Asylbewerber-leistungsgesetz, Betreuungsgesetz, Amtsgerichts- und vertrauensärztliche Gutachter- und Beratungsaufgaben - Beteiligung bei Schutzmaßnahmen entsprechend PsychKG - Beratung der Bürger, Behörden und Kommunen zur Gesundheitserziehung (Öffent-lichkeitsarbeit) - Mitarbeit in Arbeitskreisen für psychisch Kranke Ihr Profil: Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit mit einem Hochschulstudium der Medizin und dem Abschluss als Facharzt/-ärztin für Psychiatrie mit ärztlicher Approbation. Sie verfügen über Führungserfahrung und ausgeprägte Kommunikationsstärke, Überzeu-gungs- und Durchsetzungsfähigkeit, gutes analytisches sowie klientenorientiertes Denk- und Urteilsvermögen. Organisationstalent, Einsatzbereitschaft sowie Kritik- und Konfliktfähigkeit und runden Ihr Profil ab. Sie besitzen die Fahrerlaubnisklasse B. Unser Angebot: Wir bieten Ihnen im Rahmen flexibler Arbeitszeiten einen verantwortungsvollen und ab-wechslungsreichen Arbeitsplatz in einer modernen Behörde sowie die üblichen Sozialleis-tungen des öffentlichen Dienstes. Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Perso-nalentwicklung. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Vergütung / Eingruppierung: Entgeltgruppe 15 TVöD-VKA. Einschlägige Berufserfahrungen können bei entsprechendem Nachweis innerhalb der Ent-geltgruppe auf die Stufenzuordnung angerechnet werden. Bewerbung: Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Nähere Auskünfte zum Anforderungs- und Aufgabenprofil erteilt Ihnen Frau Muchow unter der Telefonnummer 03461 40-1700. Für Verfahrensfragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Frau Flaig unter der Telefonnummer 03461 40-2134 gern zur Verfügung. Der Landkreis Saalekreis fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung angemessen berücksichtigt. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte schriftlich an Landkreis Saalekreis Personalamt Kennwort „SGL Sozialpsychiatrischer Dienst“ Domplatz 9 06217 Merseburg. oder gern auch per E-Mail - der Anhang bitte zusammengefasst in einem kompakten PDF-Dokument – an personal@saalekreis.de. Bewerbungskosten können leider nicht erstattet werden. Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen bei Vorlage eines ausreichend frankierten Umschlages zurück. Sollte dies nicht der Fall sein, werden Ihre Unterlagen 6 Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung aller datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet. Bitte beachten Sie folgende Datenschutzhinweise für Bewerber (m/w/d) gemäß Artikel 13 der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zur Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren: Der Landkreis Saalekreis möchte Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Da-ten erhoben werden, bei wem sie erhoben werden und wofür diese Daten verwendet wer-den. Außerdem werden sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen in Kenntnis gesetzt, auch an wen Sie sich diesbezüglich wenden können. 1. Verantwortlicher und Datenschutzbeauftragter Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSVGO) ist der Landkreis Saalekreis vertreten durch den Landrat. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Landrat Frank Bannert, Domplatz 9, 06217 Merseburg E-Mail: info@saalekreis.de Fragen in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten können Sie an die Datenschutzbeauftrag-te des Landkreises Saalekreis richten. Postanschrift: Landkreis Saalekreis, Datenschutzbeauftragte, Domplatz 9, 06217 Merse-burg E-Mail: datenschutzbeauftrager@saalekreis.de Zudem besteht für Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt, Leiterstraße 9, 39104 Magdeburg). 2. Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten Bei der Übersendung von Bewerbungsunterlagen per Post oder per E-Mail werden die folgenden für das Bewerbungsverfahren erforderlichen Daten elektronisch erfasst und gespeichert:  Personendaten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum)  Kommunikationsdaten (Telefonnr., Mobilfunknr., E-Mail-Adresse)  Behinderung/Gleichstellung, ggf. Grad der Behinderung (Erhebung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen)  Daten zur Ausbildung und Weiterbildung  Daten zum bisherigen beruflichen Werdegang, Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse  Angaben zu sonstigen Qualifikationen  Datum der Bewerbung Bei einer Bewerbung per E-Mail werden auch die mitgesandten Unterlagen gespeichert. 3. Empfänger Ihre Daten werden ausschließlich vom Landkreis Saalekreis verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. 4. Dauer der Datenspeicherung Die Daten werden grundsätzlich sechs Monate nach Abschluss des konkreten Bewerbungs-verfahrens gelöscht. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen einer Löschung ent-gegenstehen, die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich ist oder Sie einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt haben. 5. Recht auf Auskunft, Widerruf und Löschung Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu verlangen über die zu Ihnen beim Landkreis Saalekreis gespeicherten Daten sowie deren Herkunft, Empfänger oder Kategorien von Empfängern, an die diese weitergegeben werden und den Zweck der Speicherung. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für die vorgenannten Zwecke jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen sowie die Löschung Ihrer Daten verlangen. Dies führt allerdings zum Ausschluss aus dem Bewerbungsverfahren. Die Bewerbungsunterlagen werden ausschließlich zum Zwecke des Auswahlverfahrens verwendet und nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Beachtung der datenschutz-rechtlichen Bestimmungen vernichtet.
0.1 MB
01.01.2018 Bundesfreiwilligendienst im Umweltamt
68 KB