„Bleibt gesund!“ – Polnische Partnerschule sendet kreative Grüße nach Merseburg

Seit über sieben Jahren besteht zwischen der Grundschule „Am Geiseltaltor“ in Merseburg und der Sonderschule in Działoszyn (Landkreis Pajęczański / Polen) eine intensive Partnerschaft. Dass diese freundschaftlichen und über Jahre andauernden Beziehungen auch in Pandemiezeiten nicht abreißen, verdeutlichen die herzlichen Grüße der Schülerinnen und Schüler aus dem polnischen Partnerkreis an ihre Freunde im Saalekreis.

Liebevoll gestaltete Fotocollagen zeigen die Schülerinnen und Schüler der Sonderschule beim Malen, Kochen und Blumenpflücken, untersetzt mit einer Grußbotschaft: „Freunde aus Merseburg, bleibt gesund! Eure Freunde aus Działoszyn.“ 

Wichtige Aktionen dieser Partnerschaft, wie der Austausch von Sachspenden und Dankesgeschenken zwischen den beiden Schulen oder gar ein Besuch des Partnerkreises, können aufgrund der anhaltenden Kontaktbeschränkungen derzeit nicht durchgeführt werden.

Umso größer war die Freude auf Seiten der Merseburger Grundschüler, als sie diese Botschaft erreichte. Denn bei dieser Partnerschaft geht es um mehr als den bloßen Austausch von Geschenken. Die Kinder in beiden Schulen können auf diesem Wege einen ungezwungenen Umgang mit Menschen unterschiedlicher Herkunft erlernen und dabei ihre sozialen und interkulturellen Kompetenzen trotz großer Entfernung schulen.

Individuelles Lernen in Kleingruppen

Die Sonderschule in Działoszyn zeichnet sich durch kleine Klassen und einen individuellen Umgang mit jedem Schüler aus. Der Unterricht wird variabel gestaltet, sodass jedes Kind seinen Bedürfnissen entsprechend gefördert werden kann. Ein besonderer Höhepunkt im Schuljahr ist das aufwendig gestaltete Kulturprogramm, das jährlich vor Weihnachtsprogramm präsentiert wird.

Text: Dr. Edward Sulek, Deutsch-Polnische Gesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.; Landkreis Saalekreis
Fotos: Sonderschule Działoszyn

Corona-Hotline Saalekreis
  • 03461 40-2727

Mo – Fr: 09:00 – 12:00 Uhr

 


 

Um die Gesprächsdauer zu verkürzen, können erkrankte Personen oder Kontaktpersonen bereits vor einem Anruf Ihre Daten in einer Selbstauskunft per E-Mail an das Gesundheitsamt senden.

Hotline Wirtschaftsförderung / mitz
  • 03461 40-1024
  • 03461 2599-150

Mo–Fr: 09:00 – 16:00 Uhr

Landesamt für Verbraucherschutz

Für Bürgerinnen und Bürger:
Tel: 0391 2564-222
Mo–Fr: 09:00 – 15:00 Uhr

Für Arbeitgeber und Beschäftigte:
Tel: 0340 6501-222
Mo–Fr: 09:00 – 15:00 Uhr