Landkreis Saalekreis
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-0
  • Fax 03461 40-1155

Modellkommune Open Government

Alltägliche Erledigungen, wie Online-Shopping oder Bankgeschäfte,  über das Internet zu tätigen, ist in der heutigen Gesellschaft fast selbstverständlich. Daher ist es nur folgerichtig, dass sich Verwaltungen im Zuge der Digitalisierung öffnen und dem Bürger einen digitalen Service bieten, der in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden soll und den „Weg ins Amt“ in vielen Fällen durch einen Online-Zugang ersetzt.

Um den Ausbau der digitalen Verwaltung voranzutreiben, hat sich der Landkreis Saalekreis beim bundesweiten Pilotprojekt zur Entwicklung und Etablierung von Open Government Maßnahmen beworben und ist nun eine von neun Modellkommunen

Die Modellkommunen – die Städte Bonn, Brandis, Tengen, Köln, Moers und Oldenburg sowie die Gemeinden und Landkreise Merzenich, Marburg-Biedenkopf und Saalekreis – werden in ihren Projektvorhaben  für die Dauer von zwei Jahren vom Bund mit jeweils 50.000 Euro unterstützt.

Maßgeblich für die Wahl des Saalekreises zur Modellkommune war die Gründung eines Regionalen Digitalisierungszentrums  gemeinsam mit der Stadt Merseburg. Hier sollen Ressourcen der Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zur Erarbeitung und erfolgreichen Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie der Zivilgesellschaft in der Region des südlichen Sachsen-Anhalt gebündelt werden. Unterstützt durch die Hochschule Merseburg sowie Verbände und Vereine widmet sich das Digitalisierungszentrum in Arbeitsgruppen u. a. folgenden Aufgaben: Erarbeitung einer Open Government Strategie,  Einführung der eAkte sowie Werkzeugen zur stärkeren Partizipation und die die Entwicklung einer Strategie für Informationssicherheit und datenschutzrechtliche Fragestellung.

Weitere Informationen zum Modellprojekt erhalten Sie unter:

www.verwaltung-innovativ.de
www.regionales-digitalisierungszentrum.de

 

 

 

© Veronika Thäle E-Mail

Zurück