Annett Miethling
Koordinatorin Regionaler Arbeitsmarkt
  • Geusaer Straße 81 e
  • 06217 Merseburg
  • Tel. 03461 244-386
  • Fax 03461 244-302

Regionale Koordination

Regionale Koordination

Der Landkreis Saalekreis beteiligt sich an der Regionalisierung der Arbeitsmarktprogramme im Rahmen der Zielgruppen- und Beschäftigungsförderung des Operationellen Programmes für den Europäischen Sozialfonds (ESF) des Landes Sachsen-Anhalt in der Förderperiode 2014-2020.

Ziel der Regionalisierung ist es, die Arbeitsmarktförderung im Land Sachsen-Anhalt stärker an den regionalen Bedarfen und Voraussetzungen auszurichten. Die Landkreise und kreisfreien Städte werden somit aktiv in die Gestaltung und Umsetzung arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen einbezogen. Im Zuge der Regionalisierung sind folgende Ziele zu verfolgen:

  • Unterstützung der Regionen bei der Realisierung eigener Vorhaben mit Arbeitsmarktbezug
  • Beachtung regionaler Bedürfnisse bei der Entwicklung und Umsetzung arbeitsmarkpolitischer Maßnahmen
  • Verbesserung der regionalen Ausbildungs- und Beschäftigungssituation
  • Erhöhung der Wirksamkeit und Effektivität der Maßnahmen in den Regionen
  • Einbeziehung regionaler Kompetenzen und Verantwortung für Förderentscheidungen
  • Optimierung und Stärkung des Zusammenwirkens von Wirtschafts- und Sozialpartner in der Umsetzung regionaler Arbeitsmarktpolitik.

Die Landkreise und kreisfreien Städte haben zur Erreichung der festgelegten Ziele folgende Aufgaben zu erfüllen:

  • Bedarfsanalyse des regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes und Ableitung von Handlungsschwerpunkten unter Berücksichtigung der Beschäftigungswirkung
  • Abstimmung der Schwerpunktthemen mit dem zuständigen Fachreferat im Ministerium für Arbeit und Soziales des Landes Sachsen-Anhalt als Grundlage für Ideenwettbewerbe
  • Bedarfsermittlung für die Bereiche Übergangsmanagement und Förderung der Beschäftigungsfähigkeit unter Berücksichtigung der Landesrichtlinien und in Ergänzung bzw. Abgrenzung zur Förderung durch die Jobcenter
  • Vorbereitung und Durchführung von Ideenwettbewerben und Auswahlverfahren für Arbeitsmarktprojekte
  • Qualitätssicherung der ausgewählten Projekte
  • Beratung und fachpolitische Begleitung der in der Region umgesetzten ESF-Projekte nach der Richtlinie Zielgruppen- und Beschäftigungsförderung
  • Koordinierung der Aufgaben der Coaches, des Projektbeirates und des Landkreises oder der kreisfreien Stadt im Programm „Familien stärken – Perspektiven eröffnen“
  • Unterstützung der Netzwerkbildung und Regionalentwicklung unter Berücksichtigung der arbeitsmarktpolitischen Zielsetzungen des Landes Sachsen-Anhalt.

© Kerstin Kuepperbusch E-Mail