Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Pressebox Startseite | Pressemitteilungen

Ein Stelldichein der DEFA-Stars

Eine spannende und abwechslungsreiche Zeitreise versprechen die Merseburger DEFA-Filmtage vom 9. bis 11. März im Domstadtkino. Bereits zum 13. Mal rollen die Veranstalter den roten Teppich aus. Für Schauspieler und Regisseure, die einfach DEFA sind. Für ein Publikum von Jung bis Alt. Das diesjährige Festival bietet unter dem Motto „Jetzt schlägt‘s 13!“ ein Spektrum an Film-Genres wie noch nie.

Vom Krimi („Leichensache Zernik“) über Komödie („Wenn Du groß bist, lieber Adam“) bis hin zu Opern- („Der fliegende Holländer“) und Stummfilm („Cyankali“) gibt es alles, was das Herz von DEFA-Cineasten höher schlagen lässt. Auch echte „Gassenhauer“ wie „Für die Liebe noch zu mager?“, „Chingachgook, die große Schlange“ oder auch „Heißer Sommer“ werden über die Leinwand flimmern.

Insgesamt stehen 16 Filme auf dem Programm. Schon traditionell geben sich in Merseburg dabei auch viele DEFA-Stars ein Stelldichein zu begleitenden Diskussionen und Filmbegegnungen. Auf der Gästeliste 2018 stehen unter anderem Johanna Schall, Jaecki Schwarz, Christian Steyer, Gojko Mitic, Simone von Zglinicki oder auch die Filmemacher Wolfgang Kohlhaase und Matti Geschonneck, um nur einige zu nennen.

Zum Programm gehören wie auch in den Vorjahren spezielle Schulveranstaltungen sowie eine Vernissage im Kunsthaus Tiefer Keller. Mit letzterer beginnt das inoffizielle Programm bereits am 6. März 2018.

Organisiert werden die Filmtage auch 2018 vom „Förderverein Kino Völkerfreundschaft Merseburg e.V.“ in enger Kooperation mit dem Domstadtkino. Unterstützung finden sie darüber hinaus bei über 20 Förderern und Sponsoren aus Merseburg und der Region. Diese fruchtbare Partnerschaft ehrte die DEFA-Stiftung übrigens im Dezember 2017 mit einem von insgesamt drei in Deutschland vergebenen Programmpreisen.

Eine Übersicht über Programm und verfügbares Kartenkontingent finden Sie im Internet unter www.filmtage-merseburg.de

Quelle: Förderverein Kino Völkerfreundschaft e. V.

 

© Veronika Thäle E-Mail

Zurück