Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Pressebox Startseite | Pressemitteilungen

Jetzt Impfschutz prüfen: Geflügelkrankheit Newcastle (ND) in BeNeLux aufgetreten

Die Newcastle-Krankheit (Kürzel: ND für Newcastle Disease) ist eine virusbedingte Erkrankung des Geflügels, die derzeit im Wesentlichen in Belgien grassiert, von der aber auch Luxemburg und die Niederlande betroffen sind. Ein Einschleppen nach Deutschland ist möglich.

Es gibt unterschiedlich schwere Verlaufsformen, die ohne klinische Symptome verlaufen können oder aber möglicherweise zu schweren klinischen Krankheitserscheinungen bis hin zum nahezu völligen Verlust des Bestandes (spontane Todesfälle) führen. Folgende Symptome sind möglich:

  • Legeleistungsabfall, dünnschalige bis schalenlose Eier,
  • hochgradige Apathie, gänzliches Verweigern von Futter- und Wasseraufnahme,
  • Atemnot,
  • bläulich verfärbte Kämme,
  • Ödeme an Kopf- und Kehllappen,
  • grüngelblicher Durchfall, z.t. mit Blut vermischt,
  • später auch Lähmungen der Bein- und Flügelmuskulatur und Halsverdrehen.

Das Krankheitsbild ähnelt der Klassischen Geflügelpest.

Die Übertragung der ND erfolgt direkt von Tier zu Tier oder indirekt über Personen (nicht gereinigte und desinfizierte Hände, Kleidung, Schuhe) und Gegenstände (Fahrzeuge, Arbeitsmaterialien, Mist, Futter, Transportkisten…). Auch Wildvögel, Ratten, Mäuse und Insekten sowie als Dünger auf Felder ausgebrachter Geflügelkot können Risiken darstellen.

Mehr zur Impfpflicht und zur Meldepflicht von ND-Fällen gibt es hier:

Atypische Geflügelpest/Newcastle Krankheit (ND)

 

© Henning Mertens E-Mail

Zurück