Dana Patowsky
Leiterin Koordinierungsstelle
  • Geusaer Straße 81e
  • 06217 Merseburg
  • Tel. 03461 / 244150
  • Fax 03461 / 244191

Oft gelesen

Regionales Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt (RÜMSA) im Landkreis Saalekreis

Logo_RÜMSA+Zusatz2.jpg

Das Regionale Übergangsmanagement Sachsen-Anhalt (RÜMSA) im Landkreis Saalekreis setzt es sich zur Aufgabe, den Übergang von Schule und Beruf für junge Menschen strukturierter und einfacher zu gestalten. Dafür sollen bisher vorhandene Hilfsangebote des  Eigenbetriebs für Arbeit-Jobcenter Saalekreis (SGB II), der Agentur für Arbeit Halle (SGB III), des Jugendamts Saalekreis (SGB VIII) und des Landesschulamt Sachsen-Anhalt gebündelt werden. Ziel ist es, eine gemeinsame Anlaufstelle für junge Erwachsene zu schaffen, die Hilfen „aus einer Hand unter einem Dach“ für einen erfolgreichen Berufseinstieg anbietet.

Die wichtigsten Aufgaben des Projekts sind:

  • Schaffung von Transparenz der Angebote am Übergang Schule und Beruf
  • Aufbau einer gemeinsamen Anlaufstelle für junge Menschen
  • Entwicklung einer Jugend-Homepage mit Informationen für Jugendliche, Eltern, Schulen und Unternehmen der Region
  • Aufbau eines mobilen Beratungsangebots für junge Menschen des Landkreises

Das Landesprogramm RÜMSA wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert. Projektlaufzeit ist vom 01.05.2016 – 30.04.2018.

Weitere Informationen zum Landesprogramm finden Sie unter: www.ruemsa-sachsen-anhalt.de

© Kerstin Kuepperbusch E-Mail