Schulsozialarbeit

Unterstützt und gefördert durch:

Die Schulsozialarbeit wird in ihren Schwerpunkten kurz charakterisiert und die Kontaktadressen für die Schulen des Landkreises angegeben.

Schulsozialarbeit

Am Bedarf orientierte Schulsozialarbeit geht von einem ganzheitlichen Ansatz aus. Berücksichtigung finden die Altersstruktur, die sozialen Erfahrungen und individuellen Besonderheiten der Zielgruppen. Schulsozialarbeit ist lebenswelt- und ressourcenorientiert und verfolgt einen konsequent kooperativen Arbeitsansatz mit LehrerInnen, Schulleitung, pädagogischen MitarbeiterInnen und Eltern. Schulsozialarbeit ist das Bindeglied zwischen Schule, Elternhaus und Jugendhilfe sowie zwischen Schule und Gemeinwesen. Grundprinzipien in der Arbeit sind Freiwilligkeit, Offenheit, Vertrauen (Beziehungsarbeit) und „Ausdauer“ (Den Entwicklungen wird Zeit gegeben).

Fachliche Schwerpunkte

  • Sozialpädagogische Hilfen für SchülerInnen in besonderen Lebenslagen
  • Intervention und Beratung in akuten schulischen Krisensituationen
  • Sozialpädagogische Begleitung von SchülerInnen (Einzelfallberatung und -hilfe)
  • Präventionsangebote in Form von Projektarbeit und/ oder Gruppenarbeit 
  • regelmäßige Gesprächs- und Beratungsangebote für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen
  • Elternarbeit
  • Unterstützung und Begleitung der Schulentwicklung
  • Netzwerkarbeit
  • Unterstützung  bei Umsetzung der Inklusion im schulischen Alltag
  • Hilfen beim Umgang mit Ämtern (Eltern, Antragstellungen BuT)

Übersicht Schulsozialarbeit im Saalekreis (Stand 09.05.2019)

Grundschulen

Sekundarschulen

Gemeinschaftsschulen

Gymnasien

Förderschulen

Berufsbildende Schulen

Netzwerkstelle für Schulerfolg
Sixtistraße 16 a
06217 Merseburg