Burg | Museen | Schlösser und Burgen | Touristische Einrichtungen

Filmburg Querfurt

Weithin sichtbar erhebt sich am Rande der gleichnamigen Stadt die mächtige Burg Querfurt. Die älteste Burg an der Straße der Romanik wurde bereits im Hersfelder Zehntverzeichnis von 880/899 erwähnt und war im Mittelalter sogar Zentrum eines kleinen, eigenständigen Fürstentums. Mit ihren imposanten Türmen, zwei Ringmauern und den starken Befestigungsanlagen ist die Burg eine der ältesten, größten und besterhaltenen Deutschlands.

Drei mächtige Bergfriede – Marterturm, Dicker Heinrich und Pariser Turm – bestimmen das Bild der Burg schon aus der Ferne. Einzigartig sind die gewaltigen, gut erhaltenen Befestigungsanlagen: mit dem unüberwindbaren Burggraben, den doppelten Ringmauern, den massiven Kanonenbastionen und der Westtoranlage mit über zehn Meter starken Mauern. Trotz heftiger Belagerungen und Beschießungen im Dreißigjährigen Krieg, Eroberungen der bis dahin als uneinnehmbar geltenden Festung und wechselnden Besitzern konnte sie ihre mittelalterliche Bausubstanz weitgehend bewahren.

Wohn- und Wirtschaftsgebäude mit Gewölben sowie ein unterirdischer Gang erlauben dem Besucher Einblicke in die Funktion und Gestalt einer mittelalterlichen Adelsburg.

Zahlreiche Filmproduktionen wurden in den vergangenen Jahren hier verwirklicht und verleihen der imposanten Burg zurecht den Titel "Filmburg". Besucherinnen und Besucher können in den Sonderausstellungen und Führungen den bekanntesten Drehort des Saalekreises kennenlernen.

Adresse

Filmburg Querfurt
06268 Querfurt

Öffnungszeiten/Sprechzeiten

April bis Oktober
Dienstag bis Sonntag: 10:00 - 18:00 Uhr
Montag: geschlossen

November bis März
Dienstag bis Sonntag: 10:00 - 16:00 Uhr
Montag: geschlossen

SG Kultur

Öffnungszeiten

Di: 09:00 – 12:00 / 13:30 – 18:00 Uhr
Do: 09:00 – 12:00 / 13:30 – 15:30 Uhr

sowie nach Terminvereinbarung

Anschrift
Vorschloss
Amt für Bildung und Ausbildungsförderung
Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-1614
Telefon:
03461 40-1619