Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Besucheranschrift:
Domplatz 9
06217 Merseburg

Öffnungszeiten:

März bis Oktober: täglich 9 - 18 Uhr
November bis Februar: täglich 10 - 16 Uhr

Schlossführungen:
sonn- und feiertags 14.00 Uhr und nach Anmeldung

Kontakt:

Telefon: 03461 401318
Telefon: 03461 402010
am Wochenende
Fax: 03461 402006

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Das Kulturhistorische Museum Schloss Merseburg hat seinen Sitz im Merseburger Schloss oberhalb der Saale, einem der eindrucksvollsten Renaissanceschlösser Deutschlands. Mit dem benachbarten Dom bildet der Dreiflügelbau eine riesige Hofanlage. Ehemals Ort einer bedeutenden Königspfalz der Ottonen, imposantes Bischofsschloss und prachtvolle Herzogsresidenz wird das Schloss seit 1815 als Verwaltungssitz genutzt und ist heute unter anderem auch Sitz der Kreisverwaltung Saalekreis.

Die Gründung des Kulturhistorischen Museums geht auf das Jahr 1906 zurück. Heute präsentiert es sich auf rund 1800 m² in drei Etagen. Besucher erwarten Ausstellungen zur Geschichte des historischen Ortes sowie der Stadt und der Region von der Ur- und Frühgeschichte bis zur Gegenwart. Herausragende Exponate finden sich in allen Abteilungen. Ein besonderer Anziehungspunkt ist die Darstellung der barocken Residenz der Herzöge zu Sachsen-Merseburg. Den einstigen Glanz der von 1657 bis 1738 existierenden wettinischen Nebenlinie, deren hohe Kultur auch auf die Stadt und das Umland ausstrahlte, können einmalige Exponate beispielhaft veranschaulichen.

Als Dauerausstellungen beeindrucken die überregional angelegten Sondersammlungen „Glasperlarbeiten des 19. und 20. Jahrhunderts  und Historische Zündgeräte und Feuerzeuge, denen jeweils ein Raum gewidmet ist.
Sonderausstellungen zur Schloss-, Stadt- und Regionalgeschichte, zur Kunst in der Region sowie zu interessanten kulturhistorischen Themen runden das Angebot ab. Für Führungen und museumspädagogische Projekte stehen kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.

zurück