Im Zeichen von Corona: Das Goethe-Theater feiert seinen 218. Geburtstag – Programm für den „kleinen“ Theatersommer steht

Das Goethe-Theater in Bad Lauchstädt begeht am kommenden Freitag, dem 26. Juni 2020, seinen 218. Geburtstag.

1802 war das Haus in Anwesenheit des Theatergründers Goethe und seiner Familie festlich eröffnet worden.

Christiane Vulpius schrieb unmittelbar nach der Eröffnung in einem Brief nach Weimar, dass in dem neuen und schönen Schauspielhause eintausend Leute Platz finden. So viele Personen sollen sich an jenem Sommertage 1802 tatsächlich in und um das Theater gedrängt haben, so dass die besorgte, kurfürstliche Stiftsregierung zu Merseburg ein Regiment Dragoner aus Schafstädt in Marsch setzte, um die öffentliche Ordnung zu sichern.

Von den tausend Besuchern des Jahres 1802 ist das Lauchstädter Theater am kommenden Freitag weit entfernt. 150 Gäste werden erwartet, wenn sich der Vorhang erstmals in diesem Jahr für Goethes Versepos „Reineke Fuchs“ öffnet.

Im Magdeburger Kulturministerium zeigt man sich erfreut, dass das Haus wieder Besucher empfängt. Staatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger, der zugleich Vorsitzender des Aufsichtsrates der Theatergesellschaft ist, sagt: „Es ist wichtig, dass die über zweihundertjährige Theatertradition jetzt nicht unterbrochen wird. Schließlich hat das Land Sachsen-Anhalt das Theater seit 1994 mit über 50 Mio. Euro gefördert.

Wichtig ist uns jetzt aber in erster Linie der Infektionsschutz der Besucher und der Künstler, die im Theater auftreten.“

Der Spielplan des Hauses für die kommenden Monate unterscheidet sich erheblich vom sonst Gewohnten. An Stelle der Oper Halle, die fünf geplante Gastspiele im August und September absagen musste, wird die Lautten Compagney Berlin mit nur acht Orchestermusikern und zwei Kammeropern in historischer Aufführungspraxis gastieren. In einer für das winzige Liebhabertheater Kochberg eingerichteten Fassung erklingen Joseph Haydns „Der Apotheker“ (Inszenierung Nils Niemann, Weimar) und Henry Purcells „Dido und Äneas“ (Inszenierung David Ortmann, Augsburg).  

Auch das 15. „Festspiel der deutschen Sprache 2020“ wirft seine Schatten voraus: Der Zuwendungsbescheid für die Förderung des Bundes ist letzte Woche erteilt worden, die Finanzierung des Festspiels somit gesichert. Die Geschäftsleitung des Theaters arbeitet an einem maßgeschneiderten Hygienekonzept. Dr. Gunnar Schellenberger hat jetzt als Vorsitzender des Aufsichtsrates für die weiteren Planungen erst einmal grünes Licht gegeben. „Je näher das Festspiel rückt, umso präziser können wir die Lage beurteilen. Derzeit gleicht zu vieles noch einem Blick in die berühmte Glaskugel.“

Am kommenden Freitag dürfen sich die Freunde des Lauchstädter Theaters erst einmal auf Goethes „Reineke Fuchs“ freuen. Es rezitiert der Schauspieler Peter Prager, musikalisch begleitet von der Dresdner Harfenistin Nora Koch.
Termin: Freitag, 26. Juni 2020, 19 Uhr | Goethe-Theater Bad Lauchstädt

Karten für alle Veranstaltungen, Führungen und Informationen: www.goethe-theater.com | besucher@goethe-theater.com
Tel. 034635-90 54 72

Weitere Veranstaltungen:
3. und 4. Juli: Gastspiel Theaterkahn Dresden „Mann über Bord“ (Regie Holger Böhme)
12. Juli: Schumann-Liederabend | Tobias Berndt, Bariton, Daniel Heide, Klavier
15. August: Liederabend Simone Kermes, Sopran | Daniel Heide, Klavier
16. August: „Turandot“ Drama von Schiller, Inszenierung Anna Siegmund -Schultze (Premiere)
28. August: „Faust I“ Tragödie von Goethe, Inszenierung Holk Freytag (Premiere)
6. September: „Der Apotheker“ Komische Oper von Joseph Haydn, Inszenierung Niels Niemann, Lautten Compagney Berlin, Leitung Wolfgang Katschner
20. September „Dido und Äneas“ Oper von Purcell, Inszenierung David Ortmann, Lautten Compagney Berlin, Leitung Wolfgang Katschner
Festspiel der deutschen Sprache 2020 | 10. -18. Oktober 2020

Landkreis Saalekreis

Öffnungszeiten

Bitte beachten sie die Öffnungszeiten der Ämter und Bürgerinformationen

Anschrift
Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-0
Fax:
03461 40-1155
Web:
https://www.saalekreis.de
info [at] saalekreis.de