Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg
  • Domplatz 9 (Schloss)
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1318
  • Fax 03461 40-2006

Öffnungszeiten:
täglich 9 - 18 Uhr (Mär. - Okt.)
täglich 10 - 16 Uhr (Nov. - Feb.)

Schlossführungen:
sonn- und feiertags 14:00 Uhr und nach Anmeldung

Kultur

Schüttbeton und Zollbau-Lamellendach – Innovative Konstruktionen und Raumplanungen des Merseburger Stadtbaurats Friedrich Zollinger (1918-1930)

Guided tours of the city on foot and by bicycle: Cast Concrete and the Zollbau Lamella Roof

Stadtführungen „Große Pläne aus Merseburg!“
Unweit von Leuna entstanden auch in Merseburg durch die expandierende Großindustrie und den Bevölkerungszuwachs neue Wohnviertel, Schul- und Verwaltungsgebäude. Stadtbaurat Friedrich Zollinger (1918-1930) erfand mit Schüttbetonbauweise und Flächentragwerken neue konstruktive Verfahren, die ein normiertes, preiswertes und selbständiges Bauen ermöglichten. Das berühmte und elegante Zollinger-Dach mit seinem von Lamellen getragenen Gewölbe lässt sich in Merseburg in einmaliger Vielfalt und Fülle bewundern. Das Dach, das Zollinger hier in den 1920er Jahren entwickelte, ist heute in unterschiedlichen Dimensionen weltweit verbreitet.

Guided tours of the city on foot and by bicycle: Cast Concrete and the Zollbau Lamella Roof
The expansion in large-scale industry and the rise in local population led to the construction of numerous new residential estates in Merseburg, situated just 5 km north of Leuna. Here Friedrich Zollinger (1918–1930), the head of town planning, contributed his own engineering innovation in cast concrete construction and a domed supporting structure for the roof whose most striking feature was their extremely economic use of materials.

Im Zusammenhang mit dem Ausstellungsverbund der Stiftung Bauhaus Dessau „Große Pläne! Die Angewandte Moderne in Sachsen-Anhalt 1919-1933“ (www.grosse-plaene.de). / The Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg is a partner in an exhibition association of the Bauhaus Dessau Foundation dealing with applied Modernism in Saxony-Anhalt in the period 1919 to 1933, entitled "Große Pläne! Die Angewandte Moderne in Sachsen-Anhalt 1919 bis 1933" (www.grosse-plaene.de)

Am 16.7., 23.7., 30.7. und 6.8.2016, 14-16 Uhr: Fahrrad-Führungen durch die Zollinger-Viertel
Treffpunkt: Bahnhof Merseburg
Kosten: 9,00 €/Person incl. Ausstellungsbesuch
Anmeldung erwünscht

Im Zeitraum Mai bis Oktober 2016 außerdem Gruppenführungen zu Fuß oder per Fahrrad (2 Stunden) nach Anmeldung
2 Stunden, Kosten: 40,00 € zuzüglich 2,00 €/Person

Anmeldung telefonisch unter 03461/401318 oder per Email an museum.schloss.merseburg@saalekreis.de
ggf. Fahrradverleih/-reservierung: www.radmanufaktur.eu 

 

© Kerstin Kuepperbusch E-Mail

Zurück