95 Jahre ein Herz für die Heimat

Als Ruth Basler als 11-Jährige 1936 nach Teicha zog, war noch nicht abzusehen, welche Spuren sie bei den Menschen und im Ort hinterlassen wird.

Schon während der Schulzeit wuchs der Wunsch, Kindergärtnerin zu werden. Weil sie nie das Ziel aus den Augen verlor, schaffte sie es in den nicht einfachen Nachkriegsjahren ihren Traumberuf der Erzieherin zu erlernen. Nach einem zusätzlichen erfolgreichen Studium wurde sie im Saalkreis Referentin für Vorschulerziehung und war für über 300 Kindergärtnerinnen zuständig. Sie war eine engagierte Leiterin und bei ihren Mitarbeiterinnen geschätzt und beliebt. „Meine Mutter ist ein Mensch mit einem großen Herzen. Da blieb auch manchmal wenig Zeit für mich“, erinnert sich Tochter Karin.

Bis 1985 arbeitete Ruth Basler für den Saalkreis und gründete einen über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Chor der Kindergärtnerinnen. Als sie 1985 in Rente ging, widmete sie ihr Herz und ihre Energie ihrem Heimatort. Bis vor zwei Jahren leitete Ruth Basler den Rentnertreff, engagierte sich im Ortschaftsrat und Heimatverein und gründete vor 25 Jahren eine Blutspende-AG. Man schätzt sie im Ort. Jeder fragt nach ihr und richtet Grüße aus, seit sie coronabedingt nicht mehr so häufig vor die Tür gehen kann. Die eigene Familie ist stolz auf ihre Ruth und wandelt auf ihren Spuren. Tochter Karin ist in Teicha in verschiedenen Vereinen aktiv und die Enkelin arbeitet als Erzieherin in einem Kindergarten in Halle.

„Menschen wie Ruth Basler sind so wichtig für unsere Gemeinden. Mit Menschlichkeit und viel persönlichen Engagement sind sie das Herz einer Gemeinde. Ich möchte ihr heute ganz herzlich zu ihrem 95. Geburtstag gratulieren, zu einem so erfüllten und beachtenswerten Leben und wünsche ihr noch viele, vielleicht etwas gemütlichere Jahre in Teicha und mit ihrer Familie“, beglückwünschte Landrat Hartmut Handschak (parteilos) die Jubilarin. Nicht für umsonst wurde sie 2011 als verdiente Persönlichkeit des Saalekreises ausgezeichnet.

Ruth Basler freute sich sehr über die persönlichen Glückwünsche des Landrates. Nach dem „großen Bahnhof“, wie Tochter Karin die Feierlichkeiten am Vormittag nannte, wurde am Nachmittag mit Familie und Freunden gefeiert. „Wir sind eine tolle Familie und freuen uns, diesen besonderen Ehrentag gemeinsam zu begehen“.

Foto (vlnr): Karin Basler, Ruth Basler und Landrat Hartmut Handschak, @Landkreis Saalekreis

 

 

 

Landkreis Saalekreis

Öffnungszeiten

Bitte beachten sie die Öffnungszeiten der Ämter und Bürgerinformationen

Anschrift
Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-0
Fax:
03461 40-1155
Web:
https://www.saalekreis.de
info [at] saalekreis.de