Internationalen Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“

Am 25. November 2020 werden drei blaue Fahnen als weithin sichtbares Zeichen vor dem Dom- und Schlossensemble in Merseburg wehen. Auch das Merseburger Frauen- und Kinderschutzhaus wird wieder Flagge zeigen. Anlass ist der Internationale Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“, der jährlich am 25. November stattfindet und an dem sich der Saalekreis seit 2005 beteiligt.

Das diesjährigen Schwerpunktthema ist #meinherzgehörtmir– Gegen Zwangsverheiratung und Frühehen! „Mit dieser Aktion wollen wir am 25. November 2020 in ganz Deutschland Menschen aller Altersklassen aufrütteln und zum Thema sensibilisieren. Darüber hinaus wollen wir aber auch den betroffenen Mädchen und Frauen zeigen: Ihr seid nicht alleine, gemeinsam setzen wir uns für ein freies und selbstbestimmtes Leben ein!“, so Beatrice Brommund, Gleichstellungs- und Seniorenbeauftragte des Saalekreis.
 
Gewalt an Frauen ist leider noch immer allgegenwärtig. Seit 2001 ruft TERRE DES FEMMES deshalb dazu auf, den internationalen Aktions- und Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen!“ am 25. November zu nutzen, um die Öffentlichkeit wachzurütteln und sich für ein weltweites Zeichen gegen Gewalt zu vereinen.
 
Jährlich werden nach offiziellen Angaben von UNICEF weltweit 12 Millionen Mädchen unter 18 Jahren verheiratet, viele sind noch nicht einmal 16 Jahre alt. Insgesamt kann von derzeit 650 Millionen Frauen ausgegangen werden, die unter 18 Jahren verheiratet wurden. Die Folgen von Frühehen sind vielfältig: häusliche und sexualisierte Gewalt, gesundheitsgefährdende Teenagerschwangerschaften sowie massive soziale und ökonomische Abhängigkeit.Auch Zwangsverheiratungen, also die Verheiratung gegen den Willen von einem oder beiden Ehepartnern, sind oft mit häuslicher und sexualisierter Gewalt sowie Unterdrückung und Abhängigkeit der Betroffenen verknüpft. Die Folgen für die physische und psychische Gesundheit der Betroffenen sind weitreichend.
Obwohl Zwangsverheiratung in Deutschland strafrechtlich verfolgt wird und auch die Verheiratung Minderjähriger seit 2017 verboten ist, werden nach wir vor Mädchen und Frauen in Deutschland gegen ihren Willen verheiratet.

Rat und Hilfe finden betroffene Frauen und Mädchen in unserem Landkreis unter der Telefonnummer der Gleichstellungsbeauftragten: 03461 401004 und unseres Frauen- und Kinderschutzhauses: 03461 211005

Landkreis Saalekreis

Öffnungszeiten

Bitte beachten sie die Öffnungszeiten der Ämter und Bürgerinformationen

Anschrift
Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-0
Fax:
03461 40-1155
Web:
https://www.saalekreis.de
info [at] saalekreis.de