Kupierverzicht bei Ferkeln

Das Veterinäramt informiert über die Umsetzung des Nationalen Aktionsplans Kupierverzicht - zur schrittweisen Reduktion des routinemäßigen Schwänzekürzens bei Ferkeln.

Das routinemäßige Kupieren von Schweineschwänzen zur Verhinderung von Schwanzbeißen ist durch EU-Recht bereits seit 1991 verboten. Eine Amputation  ist nur im Einzelfall zulässig, wenn sie zum Schutz des Tieres oder zum Schutz anderer Tiere unerlässlich ist. Eine Überprüfung im Jahr 2018 ergab, dass in vielen Mitgliedsstaaten gegen diese Vorschrift verstoßen wird, so auch in Deutschland. Durch nationale Aktionspläne soll sichergestellt werden, dass die Regelungen zum Kupierverzicht zukünftig eingehalten werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Landkreis Saalekreis

Öffnungszeiten

Bitte beachten sie die Öffnungszeiten der Ämter und Bürgerinformationen

Anschrift

Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-0
Fax:
03461 40-1155
Web:
https://www.saalekreis.de
info [at] saalekreis.de