Landkreis warnt vor unseriösen Haustürgeschäften

... zur Asbest- und Sperrmüllentsorgung

Der Landkreis verzeichnet seit Ende des letzten Jahres vermehrt illegale Asbestablagerungen. Wurden 2018 insgesamt 24 Tonnen des gefährlichen Baumaterials gefunden, beläuft sich die Menge von Januar bis Mai 2019 schon auf 41 Tonnen. Vor diesem Hintergrund weist das Umweltamt noch einmal eindringlich darauf hin, keineswegs auf unseriöse Haustürgeschäfte zum Abdecken und Entsorgen von Asbestdächern einzugehen.

Erkennen kann man unseriöse Angebote daran, dass entweder bei Abschluss kein entsprechender Vertrag vorgelegt wird oder der Preis für die Dienstleistung so gering ist, dass keine Firma kostendeckend dafür arbeiten kann. Wer auf solch ein Angebot eingeht, bei dem meist der Tatbestand der Schwarzarbeit vorliegt und das Asbest sowie Sperrmüll letztlich illegal in der Landschaft entsorgt werden, macht sich strafbar. Das Umweltamt warnt deshalb dringend davor, auf solche Geschäfte einzugehen. Besser ist, sich an eine Fachfirma zu wenden.

Weiterhin gibt es öffentliche Schrott-, Sperrmüll- und Kleidersammlungen. Diese werden mit Zetteln in den Briefkästen abgekündigt.  Man erkennt unseriöse Sammlungen daran, dass keine Adresse des Sammlers auf dem Zettel steht.

Zugleich bittet das Umweltamt um entsprechende Hinweise, wenn unseriöse Angebote unterbreitet werden – dazu zählen auch Autokennzeichen, über die man Betrügern auf die Spur kommt.

Gleiches gilt für öffentliche Sperrmüllsammlungen. Das Mitnehmen jeglicher Gegenstände ist verboten und stellt eine Straftat dar. Und doch durchsuchen unbefugte Personen immer wieder bereitgestellten Sperrmüll mit der Folge, dass wertloser Abfall wahllos im Wohnviertel verteilt wird. Für die Entsorgungsfirma bedeutet das einen erheblichen Mehraufwand und die Verletzungsgefahr für die Mitarbeiter beim Einsammeln steigt. Von daher gilt auch hier, bitte den Sperrmüll frühestens am Vortag der Sammlung ab 16 Uhr vor die Tür stellen. Wer Unbefugte dabei beobachtet, dass diese öffentlich bereitgestellten Sperrmüll bzw. Elektroschrott entwenden oder in Fahrzeuge laden, wendet sich bitte umgehend an Umweltamt oder Polizei. Fotos und Autokennzeichen liefern auch hierbei hilfreiche Ansätze, die dazu beitragen, dass Straftaten nicht folgenlos bleiben und die Umwelt in Zukunft sauber bleibt.

Hinweise nimmt das Umweltamt unter 03461 40-1412 entgegen.

Landkreis Saalekreis

Öffnungszeiten

Bitte beachten sie die Öffnungszeiten der Ämter und Bürgerinformationen

Anschrift

Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-0
Fax:
03461 40-1155
Web:
https://www.saalekreis.de
info [at] saalekreis.de