Die Region Unteres Saaletal und Petersberg bewirbt sich für die Förderphase 2021-2027

Ausgehend vom Aufruf zum Wettbewerb zur Auswahl von LEADER/CLLD-Gebieten im Land Sachsen-Anhalt hat die bestehende LEADER Aktionsgruppe "Unteres Saaletal und Petersberg" die weitere Zusammenarbeit in der bisherigen Gebietskulisse für den Förderzeitrum 2021-2027 beschlossen. Hierzu wurde eine Interessengruppe aus kommunalen Vertretern und WISO - Partnern gebildet, die den Bewerbungsprozess zur Zulassung als zukünftige LEADER-Gruppe begleiten wird. Wesentliche Aufgabe in diesem Prozess ist die Erstellung einer Lokalen Entwicklungsstrategie (LES)für die vorgesehene Gebietskulisse. Das Gebiet der künftigen LAG „Unteres Saaletal und Petersberg" (Förderphase 2021 – 2027) befindet sich im südlichen Bereich des Landes Sachsen-Anhalt und wird aus Städte und Gemeinden des Salzlandkreises und des Saalekreises gebildet.  Es umfasst dabei fast vollständig den Naturpark „Unteres Saaletal“, sowie die weiträumige Region des Petersberges. Beide sind wie bereits in der vorigen Förderphase Namensgeber der Region und definierenden Charakter der bisherigen und der künftigen LEADER-Region. Die Gebietskulisse ist damit klar definiert, abgegrenzt und homogen und überschneidet sich nicht mit anderen potenziellen CLLD/LEADER–Gebieten.

Der LEADER-Prozess der auslaufenden Förderphase wirkte dabei in den beteiligten Städten und Kommunen identitätsstiftend und und soll auf dieser Basis fortgeführt werden.

Ausgehend von der vorliegenden Selbstevaluierung der bestehenden Aktionsgruppe vom 14.06.2021 sieht sich die Interessengruppe für die neue LAG und die neue Förderperiode gut aufgestellt und will die Hinweise und Handlungsempfehlungen der Evaluierung in die neue LES einfließen lassen.

Die Themen Digitalisierung, soziale Daseinsvorsorge sowie Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement sollen bei der Fortschreibung der bestehenden LES stärker berücksichtigt werden. 

Es ist zu prüfen, ob die Ziele, die bisher nicht umgesetzt wurden, weiterhin gültig sind und welche Ziele neu dazu kommen.

Sie haben kreative zukunftsfähige Ideen, dann bringen Sie sich ein!

Der erfolgreiche LEADER-Prozess der LAG Unteres Saaletal und Petersberg soll in den kommenden Jahren fortgesetzt werden, um auch weiterhin die kulturellen, sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Region nachhaltig zu stärken. Für die Bewerbung gilt es, die Lokale Entwicklungsstrategie als regionales Zukunftskonzept fortzuschreiben. Für die Erarbeitung zuständig ist die Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, bis zum 01.08.2022 muss das Konzept beim Land Sachsen-Anhalt eingereicht werden.

Begleitet wird die Erarbeitung der Entwicklungsstrategie von der Interessengruppe, bestehend aus kommunalen Vertretern sowie Wirtschafts- und Sozialpartnern aus der Region. Am Montag, den 04.04.2022 fand die erste Mitgliederversammlung der Interessengruppe im Schloss Ostrau statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Abstimmung der Satzung für den zu gründenden Verein. Ziel ist es, den Verein „Lokale Aktionsgruppe Unteres Saaletal und Petersberg“ bis zur Abgabe des Konzeptes zu gründen. Frau Haude, Vorsitzende der Interessengruppe überreichte zudem die LEADER-Plakette an Herrn Rosentreter vom Schloss Ostrau e.V., die auch in Zukunft an das LEADER-Projekt, die denkmalgerechte Sanierung der Fenster im Schloss erinnern soll.

Auch in der Lokalen Entwicklungsstrategie sind die Projekte ein wesentlicher Bestandteil. Die Interessengruppe ruft hierfür zur Mitwirkung auf! Man kann sich aktiv als Mitglied am Prozess beteiligen und zukünftig auch im Verein mitwirken oder man reicht konkrete Vorhaben oder Ideen für den Zeitraum bis 2027 ein. Auf der Homepage der LAG https://leader-saale-petersberg.de/leaderclld-2021-2027 findet man alle notwendigen Informationen und einen entsprechenden Projektbogen zum Ausfüllen. Dieser sollte bis zum 31.05.2022 bei der Landgesellschaft eingereicht werden.

Kurzgefasst - zukünftige Maßnahmenschwerpunkte im Rahmen von LEADER/CLLD:

  • Maßnahmen der ländlichen Entwicklung inkl. Feuerwehrinfrastruktur und Schwimmbäder, Sportstätten, Förderung Radverkehr einschließlich Schnittstellen
  • Revitalisierung von Flächenreserven, Altlastensanierung
  • Förderung des kulturellen und natürlichen Erbes, Tourismus, kulturelle Infrastruktur
  • Direktvermarktung, lokale Lieferketten, Kleinstunternehmen
  • soziale und kulturelle Innovationen sowie soziale Unternehmen
  • Erwerbspersonenpotential durch neue Lösungen ausschöpfen
  • Kooperationsprojekte (international, länder- und gebietsübergreifend)

Die detaillierten Maßnahmenschwerpunkte sind im Wettbewerbsaufruf des Landes Sachsen-Anhalt, der auf den Seiten des LEADER-Netzwerkes veröffentlicht ist, nachzulesen.

Zeitplan

Beauftragung der LES Erstellung durch den Landkreis: Ende Februar 2022
Auftragnehmer:

Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Große Diesdorfer Str. 56/57
39110 Magdeburg

Finanzierung:

Eigenmittel der 10 Kommunen 11.888,10 €

Fördermittel aus ESF EU-Fonds 47.552,40 €

Fertigstellung bis: 30. Juni 2022

 

Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH
Anne Ehrich
Link zur Google-Maps Navigation
Große Diesdorfer Straße 56/57
39110 Magdeburg