Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Pressemitteilungen

Dialog zum Thema Asyl im Saalekreis fortgesetzt

Nach der ersten Asylkonferenz im Saalekreis im Dezember 2015 wurde der Dialog zum Thema Integration am 9. März 2016 mit rund 30 geladenen Vertretern in der Kreisverwaltung fortgesetzt. "Es geht uns nicht darum, umfangreiche Konzepte zu erstellen, sondern vor allem praktische Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen", so Landrat Frank Bannert (CDU) zu Beginn der Veranstaltung.

Um diesem Vorsatz gerecht zu werden, wurde angeregt, analog des "Lokalen Bündnisses für Familie – Saalekreis", einzelne Arbeitsgruppen zu bilden, die sich folgenden Schwerpunkten widmen: Arbeit, Bildung/Schule/Sprache, Wohnen, Sport/Freizeit/Jugendarbeit, Demokratie und ehrenamtliches Engagement. Die Teilnehmer tauschten im Anschluss erste Ideen zur Zusammensetzung und zur Arbeitsweise aus.

Der Vorteil der Arbeitsgruppen besteht darin, dass dort die Probleme der Geflüchteten bekannt sind. Die jeweiligen Mitglieder, die aus Verwaltung, Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und dem sozialen Sektor kommen, bringen zudem die entsprechende Fachkompetenz mit, um damit die Weichen für eine gelungene Integration zu stellen. In diesem Zusammenhang wurde auch vorgeschlagen, einen Arbeitskreis für Asylsuchende ins Leben zu rufen.

Der Kreisverwaltung wird es zukünftig obliegen, die entsprechenden Maßnahmen und Arbeitsgruppenergebnisse aufeinander abzustimmen. Ein erster Anfang dazu ist übrigens die kostenfreie Asyl-Hotline des Landkreises (Tel.: 03461/402299), die sich ab sofort verstärkt um die bessere Koordinierung der ehrenamtlichen Angebote kümmert.

© Kerstin Kuepperbusch E-Mail

Zurück