Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Pressemitteilungen | Artikelthemen

Festveranstaltung "25 Jahre Deutsche Einheit" in Merseburg erinnert an die lange Sehnsucht nach der Freiheit

Anlässlich des 25. Jubiläums der deutschen Wiedervereinigung richtete der Landkreis Saalekreis am 30.09.2015 eine feierliche Festveranstaltung im Merseburger Ständehaus aus.
Geladen waren Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft aus dem gesamten Saalekreis. Als Ehrengäste nahmen der sachsen-anhaltinische Ministerpräsident, Herr Dr. Reiner Haseloff, und die Bundesminsterin für Forschung und Bildung, Frau Prof. Dr. Johanna Wanka, an dem Festakt teil. Die Begrüßungsrede hielt der Landrat des Saalekreises, Frank Bannert. Musikalisch wurde die Veranstaltung durch Darbietungen der Kreismusikschule   „J. J. Quantz“ begleitet.

In Ihrer Festansprache betonte die Bundesministerin Johanna Wanka das Glück, mit der Wiedervereinigung eine neue Chance erhalten zu haben, in Frieden, Demokratie und Wohlstand zu leben. So würden gerade die, die die lange Sehnsucht nach Freiheit gespürt hatten, sie heute besonders wertschätzen. Nicht alle Menschen hätten solch ein Glück, so Johanna Wanka.

Der Ministerpräsident Haseloff erinnerte in seiner Rede insbesondere an die turbulenten und ereignisreichen Tage der Wendezeit. Die hohe Geschwindigkeit, mit dem letztlich die Vereinigung zustande kam, sei aus heutiger Sicht ein Glücksfall. Zu groß seien gerade international die Unwägbarkeiten gewesen.

Landrat Frank Bannert verwies in seiner Rede auf die vielfältigen positiven Entwicklungen im Saalekreis seit der Wende. Viel wurde getan, viel wurde investiert und viel wurde damit erreicht und nichts könne dies in Zweifel ziehen. Mit der Wende und der Einheit haben wir gezeigt, dass wir nicht nur das Volk sind, sondern auch ein Volk, so Frank Bannert abschließend.

Als Ausklang des Abends wurde ein Empfang für die Gäste veranstaltet.

© Thomas Wach E-Mail

Zurück