Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Pressemitteilungen

Kreistag beschließt Haushalt 2017

Ein Haushaltplan mit einem Gesamtvolumen von 356,1 Millionen EUR, eine Erhöhung der Leistungen nach dem Finanzausgleichsgesetz (FAG) um 3,6 Millionen, eine Reduzierung der Verschuldung um 5,2 Mio. EUR auf 54,2 Millionen, ein Rückgang bei den Leistungen für die Kosten der Unterkunft nach dem SGB II um 2,1 Millionen Euro, eine Erhöhung des Schulbudgets und der Mittel für die Unterhaltung der Kreisstraßen um je 1 Million sowie ein erhöhter Finanzbedarf von 2,6 Millionen EUR im Bereich Unterhaltsvorschuss und KiFöG sind nur einige Eckdaten des Kreishaushalts 2017.

In seiner Rede in der 16. Sitzung des Kreistages Saalekreis legte Landrat Frank Bannert (CDU) besonderes Augenmerk darauf, dass es auch in diesem Jahr wieder gelungen sei, einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen und dass für geplante Investitionen keine Kredite aufgenommen werden müssten. Die baulichen Investitionen im Hochbau belaufen sich dabei auf 6,1 Mio. EUR, wovon allein 4,9 Mio. EUR auf schulische Einrichtungen wie die Sekundarschulen in Mücheln, Gröbers und Höhnstedt, das Burggymnasium Wettin sowie die Förderschulen in Merseburg und Großkayna entfallen. Ein weiterer Investitionsschwerpunkt ist die Infrastruktur des Landkreises. 3 Millionen EUR, wovon die Hälfte der Landkreis als Eigenanteil leistet, sollen im kommenden Jahr in den Ausbau von Kreisstraßen fließen. Zudem sind im Haushaltsplan 2017 auch erste Mittel für den Breitbandausbau im Landkreis veranschlagt. Die Kreistagsmitglieder stimmten nach über einstündiger Diskussion der Vorlage zu. Der Landrat betonte nach der Sitzung: „Der Haushaltsplan 2017 ist ein aussagekräftiger Beleg dafür, wie verantwortungsbewusst und vorausschauend die Verwaltung mit ihren Finanzen umgeht. Daher ist das positive Votum des Kreistages zugleich auch eine wichtige Bestätigung unserer Arbeit.“

Neben dem Haushaltsplan 2016 stimmten die Kreistagsmitglieder in ihrer letzten Sitzung 2016 unter anderem auch der Verschmelzung der Merseburger Entsorgungsgesellschaft mbH mit der EGQ zu einer einheitlichen Entsorgungsgesellschaft des Landkreises Saalekreis, der Umwandlung der Sekundarschulen „J. G. Borlach“ in Bad Dürrenberg und „Goethe-Schule Bad Lauchstädt“ in eine Gemeinschaftsschule ab dem 1.8.2017 sowie der Fortschreibung des Schulentwicklungsplans bis 2018/19 und dem Breitbandaus im Landkreis Saalekreis zu.

© Kerstin Kuepperbusch E-Mail

Zurück