Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Ausschreibungen | Allgemein | Bildung | Bürgerservice | Familie | Gesundheit | KFZ Online | KiFöG | Natur | Pressebox Startseite | Pressemitteilungen | Städte und Gemeinden | Startseite | Tourismus | Umwelt | Verwaltung | _SystemArtikel | Forschungseinrichtungen auf Karte | Startseite links | Stellenausschreibungen | Asyl | Wohngeld | Notruf | Integration | Amtsblatt

Notrufnummern und Sirenensignale

Notrufnummern:

Polizei:  110 
Feuerwehr/Rettungsdienst:  112
bei Ausfall des Notrufes 112:  19222



Bereitschaftsdienste:

Anmeldung Krankentransport: 03461 289-110
Kassenärztlicher Notdienst: 116117
Polizeirevier Saalekreis: 03461 446-0
Polizeirevier Halle (Saale): 0345 224-2000
Frauenhaus: 03461 211005, alternativ über Polizeinotruf
Kreisleitstelle: 03461 40-1255  oder 03461 289-100
Bürgertelefon bei Großschadensereignissen: 03461 40-1256
Zahnarzt:

Außerhalb der regulären Sprechzeiten in dringenden Fällen an Wochentagen und an Wochenenden außerhalb der angegebenen Bereitschaftszeiten:
Uni-Klinik Halle-Kröllwitz 0345 557-0.

 

Sirenensignale:    

Bis auf die Stadt Querfurt OT Querfurt und die Gemeinde Teutschenthal OT Steuden sind alle Städte und Gemeinden im Landkreis an die Sirenenwarnung angeschlossen. 

Zu den gängigen Signalen im Saalekreis gehören:

Das Sirenensignal "Entwarnung" wird nur noch sehr selten verwendet

Eine schematische Darstellung und Hinweise zu den einzelnen Signalen sehen Sie in der Übersicht (Zum Vergrößern bitte anklicken).

Beim Signal "Warnung der Bevölkerung" sind folgende Hinweise zu beachten:

  • Ruhe bewahren.
  • Das nächste Gebäude aufsuchen.
  • Fenster und Türen geschlossen halten.
  • Klimaanlage und Lüftung ausschalten.
  • Auf Lautsprecher-/Rundfunkdurchsagen sowie aktuelle Meldungen achten.
  • Anweisungen der Behörden, Polizei und Rettungskräfte befolgen.
  • Nachbarn, hilfsbedürftige Menschen und ausländische Mitbürger informieren.
  • Notrufleitungen freihalten und nur im Notfall telefonieren. 
Übersicht Sirenensignale

Zurück