Landkreis Saalekreis Pressesprecherin
Dr. Kerstin Küpperbusch
  • Domplatz 9
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1010
  • Fax 03461 40-1099
Sie befinden sich hier: Startseite » Bürger & Verwaltung » Presse & Publikationen
Pressebox Startseite | Pressemitteilungen

Zwischen Vergangenheit und Zukunft

Zwischen Vergangenheit und Zukunft

Rund 400 Schüler aus dem Saalekreis gedachten dem 17. Juni 1953 in Leuna

Es gehört im Saalekreis zur guten Tradition, dem Volksaufstand vom 17. Juni 1953 zu gedenken, gingen doch in der Region Zehntausende auf die Straße, um ihrer Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen. Unter anderem die Arbeiter der Leuna- und Buna-Werke standen dabei an der Spitze des blutigen Volksaufstandes, der die ganze Republik erfasste und in die Geschichte einging.

In diesem Jahr nahmen rund 400 Schüler aus dem Saalekreis an dieser erstmals von der Konrad-Adenauer-Stiftung, der InfraLeuna GmbH und des Landkreises Saalekreis organisierten Veranstaltung teil. Unter dem Thema „Der 17. Juni 1953 - Aufstand für die Freiheit“ führten nicht nur die Redner, sondern auch kurze  Filme in die Thematik ein. Neben dem Geschäftsführer der InfraLeuna GmbH, Christoph Günther, der neben den anwesenden Politikern und Bürgermeistern vor allem die Jugendlichen aus 10 Schulen des Saalekreises begrüßte und dazu aufrief „Geschichte aus erster Hand kennenzulernen“, betonte auch Landrat Frank Bannert (CDU), wie wichtig es sei, historische Ereignisse zu hinterfragen. Es waren insgesamt Appelle an die Jugend, sich mit der Geschichte zu beschäftigen, aus ihr zu lernen und wie Wolfgang Böhmer (CDU) es sagte, das Miteinander „gerechter“ zu gestalten. Dabei ging Sachsen-Anhalts ehemaliger Ministerpräsident in seiner sehr persönlichen Festrede nicht nur auf die Einordnung des Aufstandes von 1953 in die Geschichte, sondern auch auf die Grenzen der Freiheit ein. Er sprach davon, dass Freiheit nicht selbstverständlich sei und nicht uneingeschränkt gelten könne, sondern jeder etwas dazu beitragen müsse, um dieses hohe Gut zu erhalten. 

Die Gedenkveranstaltung wurde durch die Jugendlichen zu einem besonderen Ereignis, das zugleich die Brücke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft schlug. Zum Abschluss wurde bei der traditionellen Kranzniederlegung am Haupttorplatz in Leuna den Opfern des Volksaufstandes vom 17. Juni 1953 gedacht.

 

© Kerstin Kuepperbusch E-Mail

Zurück