Informationen für Tierhalter zum „Schmallenberg-Virus“

Erkrankungen durch das "Schmallenberg-Virus" sind bisher bei Rindern, Schafen und Ziegen aufgetreten. Seit Sommer 2011 wurden Fälle in den Niederlanden, Belgien, Frankreich und Großbritannien gemeldet, in Deutschland wurde das Virus in zahlreichen Bundesländern nachgewiesen, auch in Sachsen-Anhalt gibt es seit kurzem mehrere gesicherte Nachweise.
Das Virus wird - soweit gegenwärtig bekannt - ausschließlich durch stechende Insekten (Gnitzen) übertragen. Es ist verwandt mit dem Akabane-Virus, das endemisch in Japan, Südostasien, Australien, im Mittleren Osten und Südafrika vorkommt.

Eine Infektionsgefahr für den Menschen besteht nicht. Auch Fleisch- und Milchprodukte können ohne Bedenken konsumiert werden.

 

Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt

Öffnungszeiten

nach Terminvereinbarung

Anschrift

Oberaltenburg 4b
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-1771
Fax:
03461 40-1799
veterinaeramt [at] saalekreis.de