Förderprogramm ZukunftsMUT der DSEE

Ihr engagiert Euch für Kinder und Jugendliche auf dem Land und möchtet für sie mehr erreichen? Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt fördert das mit bis zu 15.000 Euro und lässt Kinderträume wahr werden.

Kindern, Jugendlichen und ihren Familien Mut machen und dort fördern, wo Hilfe und Unterstützung gebraucht werden – direkt vor Ort bei den Vereinen und gemeinnützigen Organisationen. Dafür hat die DSEE das Förderprogramm ZukunftsMUT ins Leben gerufen.

Ein Ferienlager für Kinder aus Hochwassergebieten, eine Kinderküche und Weiterbildungen für Kochspaß mit Lerneffekt, ein internationales Sprachcafé oder ein neuer Außenbordmotor für die Rettungsübungen des örtlichen Schwimmvereins – es gibt viele kleine und große Möglichkeiten, Engagement in ländlichen Regionen attraktiv zu gestalten, und dabei Kinder und Jugendliche zu stärken. 

Das Handlungsfeld A des Förderprogramms ZukunftsMUT hilft Engagierten in gemeinnützigen Organisationen in ländlichen Regionen dabei, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Mit der Förderung unterstützt die DSEE dabei, die hierfür notwendigen Strukturen aufzubauen, um Kinder, Jugendliche und deren Familien noch besser zu unterstützen.

Hinweis: Das Handlungsfeld A des Förderprogramms ZukunftsMUT ist speziell zur Unterstützung des Engagements in ländlichen und strukturschwachen Räumen gedacht. Für die Antragstellung ist es daher entscheidend, dass die Vorhaben im ländlichen oder strukturschwachen Raum durchgeführt werden. Ob dies für Euer Projekt zutrifft, wird bei der Antragstellung automatisch über die Postleitzahl überprüft.

Geht jetzt auf d-s-e-e.de und stellt bis zum 30. September 2021 euren Antrag auf Förderung.

 

Dauerhafte Förderoptionen

Förderer: Landkreis Saalekreis – Amt für Bildung, Kultur und Sport

Thema: Sport

Zweck: Unterstützung von Vereinen und Initiativen, die sich der Förderung des Breiten- und Freizeitsports im Saalekreis widmen.

Antragsberechtigt:
Institutionelle Förderung: Kreissportbund Saalekreis
Projektförderung: Kreissportbund Saalekreis, natürliche und juristische Personen und Initiativen des privaten und öffentlichen Rechts

Zuwendungsart: Festbetragsfinanzierung

Maximalförderung: Bis zu 50% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten.

Antragsfristen:
Institutionelle Förderung: 31.05. des laufenden Jahres
Projektförderung: 31.05. für 2. Halbjahr, 30.11. für 1. Halbjahr des Folgejahres

Grundlage: Sportförderrichtlichtlinie (Saalekreis)

Förderer: Landkreis Saalekreis – Amt für Bildung, Kultur und Sport

Thema: Kultur

Zweck: Durch die Förderung soll das kulturelle Erbe des Landkreises Saalekreis gepflegt, weiter erschlossen und einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Bürgerinnen und Bürger sollen bei der Identifikation mit ihrer Heimat unterstützt werden. Förderungen insbesondere für künstlerische und kulturelle Tätigkeiten und Maßnahmen insbesondere in den Bereichen Musik, Literatur, bildende Kunst, Film und Theater, Soziokultur, Traditions- und Heimatpflege und Volkskunde.

Antragsberechtigt: natürliche Personen, juristische Personen des privaten Rechts, juristische Personen des öffentlichen Rechts
Einrichtungen, deren Träger der Landkreis Saalekreis selbst ist, sind nicht zuwendungsberechtigt.

Zuwendungsart: Festbetragsfinanzierung

Maximalförderung: Bis zu 50% der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben.

Antragsfristen: 31.10. des laufenden Jahres

Grundlage: Richtlichtlinie zur Förderung der Kultur und Heimatpflege (Saalekreis)

Förderer: Landkreis Saalekreis – Sozialamt

Thema: Soziales

Zweck: Mit der Förderung sollen Hilfsangebote für verschiedene Zielgruppen unterstützt werden. Gegenstand der Förderung sind insbesondere Maßnahmen der Beratungsdienste, der Altenhilfe und Seniorenarbeit, der Behindertenarbeit oder der Arbeit der Selbsthilfegruppen.

Antragsberechtigt: Träger der freien Wohlfahrtspflege, gemeinnützige Verbände und Vereine, Selbsthilfegruppen (wenn diese bei Trägern der freien Wohlfahrtspflege organisiert sind)

Zuwendungsart: Anteilfinanzierung

Antragsfristen: 31.10. des laufenden Jahres

Grundlage: Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen der Träger der freien Wohlfahrtspflege und gemeinnütziger Verbände und Vereine (Saalekreis)

Förderer: Landkreis Saalekreis – Gesundheitsamt

Thema: Gesundheit

Zweck: Zweck der Förderung ist es, die für das gesundheitliche Wohl der Einwohner des Saalekreises notwendigen Angebote und Einrichtungen, die durch Stellen außerhalb der Verwaltung des Landkreises erbracht bzw. geleistet werden, angemessen zu unterstützen. Dies umfasst insbesondere Einrichtungen und Projekte, die der Gesundheitsförderung dienen sowie Hilfestellungen bei der Überwindung oder Vermeidung von komplizierten Lebenssituationen geben, die durch Gesundheitsstörungen, Krankheiten oder Behinderungen bedingt sind.

Antragsberechtigt: Träger der freien Wohlfahrtspflege und gemeinnützige Vereine, Verbände, Gruppen, Selbsthilfegruppen und andere gemeinnützige juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts

Zuwendungsart: Teilfinanzierung (Anteil-, Fehlbedarfs- oder Festbetragsfinanzierung)

Antragsfristen: 30.09. für das Folgejahr

Grundlage: Richtlinie zur Förderung der Gesundheit (Saalekreis)

Förderer: Ministerium für Inneres und Sport

Thema: Sport

Zweck: Gefördert wird mit dem Ziel Sportangebote für alle Altersgruppen und Bevölkerungsschichten kontinuierlich zu verbessern, eine gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen und Frauen, Jungen und Männern an Sportangeboten zu sichern, Mitglieder für die Sportvereine zu gewinnen und die Traditionen des Sports zu pflegen.

Antragsberechtigt: rechtsfähige, gemeinnützige Organisationen

Zuwendungsart: Anteilfinanzierung

Maximalförderung: Bis zu 60 % der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben.

Antragsfristen: 31.09. für das Folgejahr

Grundlage:Richtlinie zur Förderung von Projekten im sportlichen Bereich

Förderer: Staatskanzlei und Ministerium für Kultur

Thema: Kultur

Zweck: Gefördert werden Projekte (u.a. in den Bereichen Museen, Traditions- und Heimatpflege, europäischer und internationaler Kulturaustausch, Musik, darstellende und bildende Kunst, Literatur, Kinder- und Jugendkultur, Soziokultur, Jüdisches Erbe und weitere) und kulturelle Institutionen. Ein erhebliches Landesinteresse muss gegeben sein.

Antragsberechtigt: natürliche Personen (Projektförderung), juristische Personen des öffentlichen Rechts, juristische Personen des privaten Rechts

Zuwendungsart:
Projektförderung: Festbetrags-, Anteils- oder Fehlbedarfsfinanzierung
Institutionelle Förderung: Fehlbedarfsfinanzierung (Wirtschaftsplan als Grundlage)

Grundlage: Richtlinie zur Förderung von kulturellen und künstlerischen Projekten und kulturellen Institutionen (Kulturförderrichtlinie Sachsen-Anhalt)

Förderer: Staatskanzlei und Ministerium für Kultur (über Landesmusikrat Sachsen-Anhalt e. V. im deutschen Musikrat)

Thema: Kultur

Zweck: Das Land Sachsen-Anhalt unterstützt die Förderung und Entwicklung der musikalischen Übungsleitung in Ensembles der vokalen und instrumentalen Laienmusik im Land Sachsen-Anhalt. Gefördert werden Honorarkosten für die mit der musikalischen Leitung beauftragte Person.

Antragsberechtigt: gemeinnützige juristische Personen des privaten Rechts (z. B. Chorgemeinschaften und Chöre, Ensembles, Orchester)

Zuwendungsart: Festbetragsfinanzierung

Maximalförderung: maximal 300 Euro pro Jahr/Zuwendungsempfänger.

Antragsfristen: 31.03. des laufenden Jahres

Grundlage: Richtlinie zur Förderung und Entwicklung der musikalischen Übungsleitung in Ensembles der vokalen und instrumentalen Laienmusik im Land Sachsen-Anhalt (Übungsleiterrichtlinie Sachsen-Anhalt)