Teststrategie des Saalekreises

Im Saalekreis besteht die Teststrategie aus drei Säulen.

1. Arztpraxen,

2. Apotheken und

3. durch dezentrale mobile Testteams und stationäre Testangebote.

Ziel der Teststrategie des Saalekreises ist es, niederschwellige Angebote zu ermöglichen und längere Wege in unserem Flächenlandkreis für die Bürgerinnen und Bürger zu vermeiden.

Hausärzte

Einige Hausärzte im Saalekreis führen schon jetzt Antigen-Schnelltests durch. Grundsätzlich könnten alle niedergelassenen Hausärzte Schnelltests vornehmen, die sie bei der kassenärztlichen Vereinigung (KV) abrechnen können. Durch die KV Sachsen-Anhalt werden derzeit im Saalekreis alle Arztpraxen dahingehend befragt.

Folgende Arztpraxen stehen aktuell nach vorheriger telefonischer Terminabsprache zur Verfügung:

  • Dr.med. Stefan Möckel, Krumpa
  • Hausarztpraxis Busse & Busse-Voigt, Merseburg
  • MVZ Dreiländereck Leuna
  • Praxis Claudia Götting, Langeneichstädt
  • Dr.-Med. Bernd Maier, Steigra
  • Frauenärztin Dr. med. Cornelia Schmidt, Querfurt
  • Dipl.-Med. Dagmar Duscha, Barnstädt

Hierzu erfolgen tägliche Aktualisierungen.

In der Region Querfurt sind alle Hausärzte informiert und testen nach vorheriger telefonischer Anmeldung bzw. verweisen auf eine Testpraxis.

In den Gemeinden des nördlichen Saalekreis testen alle Hausärzte nach vorheriger Terminabsprache.

Apotheken

Apotheken können ebenso testen. Nach einem landesweiten Aufruf stellen das Land Sachsen-Anhalt und der Landesapothekerverband gerade die Apotheken zusammen, die Testungen vornehmen können.

Die Liste der teilnehmenden Apotheken finden Sie unter dem Link:

https://www.ak-sa.de/aktuelles-presse/covid-19/test-apotheken.html

Die Liste wird stetig aktualisiert.

Bei einem positiven Schnelltest in der Apotheke werden die Bürgerinnen und Bürger an ihre Hausärzte verwiesen, um einen PCR-Test durchzuführen und bekommen den Hinweis auf die Quarantäne.

Dezentrale mobile Testteams und stationäre Testangebote

Parallel ist der Betrieb von Schnelltestzentren an verschiedenen Standorten vorgesehen.

Die Testzentren sollen auf nicht öffentlichen Parkplätzen mit Containeraufbauten eingerichtet werden mit den Möglichkeiten für einen Walk-In als auch einen Drive-In.

Darüber hinaus sollen in unserem Flächenlandkreis mobile Testteams zum Einsatz kommen. Auch dazu finden gerade Absprachen sowohl mit Hilfsorganisationen als auch mit Drittanbietern statt.

Bis ein flächendeckendes Angebot an Schnelltests vorliegt, kann in absoluten Notfällen wochentags im Gesundheitsamt zwischen 14.00 und 15.00 Uhr nach telefonischer Anmeldung über die Corona-Hotline 03461- 402727 ein Schnelltest durchgeführt werden.

Wir weisen darauf hin, dass es sich bei den Antigen-Schnelltests um eine Momentaufnahme handelt. Es ist weiterhin wichtig, auf die Hygienemaßnahmen zu achten.

Corona-Hotline Saalekreis
  • 03461 40-2727

Mo – Fr: 09:00 – 15:00 Uhr

 


 

Um die Gesprächsdauer zu verkürzen, können erkrankte Personen oder Kontaktpersonen bereits vor einem Anruf Ihre Daten in einer Selbstauskunft per E-Mail an das Gesundheitsamt senden.

Landesamt für Verbraucherschutz

Tel: 0391 2564-222
Mo–Fr: 09:00 – 15:00 Uhr

 


 

Bei dringendem medizinischem Handlungsbedarf kontaktieren Sie bitte den Ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel: 116 117) oder nutzen die üblichen Melde- und Informationswege (Leitstelle, Rettungsdienst,…).