Jugendamt
Landkreis Saalekreis
  • Kloster 4
  • 06217 Merseburg
  • Sachsen-Anhalt
  • Tel. 03461 40-1506


Sprechzeiten:
Di: 9-12 Uhr und 13-18 Uhr
Do: 9-12 Uhr und 13-15 Uhr sowie nach Terminvereinbarung

Oft gelesen

Sie befinden sich hier: Startseite » Bildung, Familie & Gesellschaft » Jugendamt
Artikelkategorien | Familie

Das Jugendamt

Die Aufgaben der Jugendhilfe sind im Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) geregelt. Oberster Auftrag der Jugendhilfe ist es, junge Menschen in ihrer Entwicklung zu eigenver-
antwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten zu fördern (§1 Abs. 1 SGB VIII).

Die Leistungen und Aufgaben der Jugendhilfe werden gemeinsam von freien Trägern und vom Jugendamt erbracht. Nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz trägt das Jugendamt die Gesamtverantwortung für die Sicherstellung ausreichender und gut erreichbarer Angebote der Kinder- und Jugendhilfe im Landkreis (z. B. Kindertagesbetreuungsplätze in freier oder kommunaler Trägerschaft) sowie die Wahrung der Ansprüche und Rechte von Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien, vorrangig das Recht auf Erziehung und Entwicklungsförderung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit, das Recht auf Schutz vor Gefährdungen und das Recht auf einen Kindergartenplatz. Das Jugendamt garantiert deren Einhaltung und Erfüllung auch dann, wenn ein konkretes Angebot wie z. B. die sozialpädagogische Familienhilfe von einem freien Träger durchgeführt wird.

Die Arbeit der Jugendämter richtet sich insbesondere darauf, Kinder und Jugendliche vor
Gefahren für ihr Wohl zu schützen, Familien in ihren sozialen Kompetenzen zu stärken und zu befähigen, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Auch sollen Benachteiligungen
vermieden oder abgebaut werden, durch ein kinderfreundliches Umfeld und Hilfeangebote für besondere Lebenssituationen (z. B. Trennung und Scheidung) Krisen und Konflikten möglichst vorgebeugt und damit beigetragen werden, positive Lebensbedingungen für junge
Menschen und ihre Familien sowie eine kinder- und familienfreundliche Umwelt zu schaffen.

Bei der täglichen Arbeit der Fachkräfte im Jugendamt stehen im Vordergrund vorbeugende, familienunterstützende Angebote auf freiwilliger Basis, die dazu beitragen, positive Lebens-
bedingungen für Familien zu schaffen. Die große Spannbreite des Angebotes spiegelt sich im Überblick der verschiedenen und nachfolgend aufgeführten Aufgabenbereiche:

  • Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und erzieherischer Kinder- und Jugendschutz
    z. B.: Förderung der Jugendverbände, Projekte für benachteiligte Jugendliche, Kinder- und Jugenderholung, Elternbildung zur Medienerziehung oder zur Suchtvorbeugung
  • Förderung der Erziehung in der Familie
    z. B.: Familienbildung, Beratung in allgemeinen Fragen der Erziehung, Beratung bei Trennung oder Scheidung der Eltern und anschließendem Umgangsrecht
  • Kindertagesbetreuung
    z. B.: Betreuung aller Kinder in Kinderkrippe, Kindergarten, Hort, Tagesmütter und -väter, qualitative und quantitative Erweiterung des Platzangebots, Umsetzung des Bildungsauftrags in der frühkindlichen Erziehung, Elternbeitragsermäßigung und –befreiung
  • Hilfen zur Erziehung
    z. B.: Erziehungsberatung, sozialpädagogische Familienhilfe, Gruppenangebote zum sozialen Lernen, Erziehungsbeistandschaften, Erziehung in einer Pflegefamilie, intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung, Heimerziehung, ambulante oder stationäre Sonderformen
  • Kinderschutz
    z. B.: Hilfen für Kinder, die in ihrer Entwicklung gefährdet sind, körperlich misshandelt oder sexuell missbraucht werden, Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen
  • Beistandschaft, Vormundschaft, Pflegschaft
    z. B.: Beratung/Unterstützung Alleinerziehender bei der gerichtlichen Feststellung der Vaterschaft oder Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen (Beistandschaft), bei der Ausübung des Sorgerechts durch Amtsvormund des Jugendamts (z. B. nach Sorge-rechtsentzug, bei minderjährigen Müttern) oder für Teilbereiche (Pflegschaft)
  • Adoption
    Vermittlung von Kindern an Adoptiveltern, Mitwirkung bei Auslandsadoptionen
  • Hilfe für Jugendliche im Strafverfahren
    z. B.: Mitwirkung bei Gerichtsverfahren gegen straffällige Jugendliche, Vermittlung von Täter-Opfer-Ausgleich, soziale Trainingskurse, Vermittlung gemeinnütziger Stunden und Überwachung von Auflagen
  • Elterngeld, Unterhaltsvorschuss
    Bearbeitung und Auszahlung des Elterngeldes, Unterstützung Alleinerziehender finanziell durch Vorschusszahlungen und bei der Durchsetzung ihrer Rechte, z. B. wenn Väter ihren Unterhaltspflichten nicht nachkommen.