Errichtung einer Bojenkette auf dem Geiseltalsee

HIER INVESTIERT EUROPA IN DIE LÄNDLICHEN GEBIETE.

LSA ELER

 

Errichtung einer weiteren Bojenkette auf dem nördlichen Geiseltalsee

Der Landkreis Saalekreis wird voraussichtlich in 2023 mittels einer vollfinanzierten Förderung eine weitere Bojenkette im nördlichen Teil des Geiseltalsees errichten lassen. Der Zuwendungsbescheid des Landesverwaltungsamtes über die Förderung des Vorhabens ist am 31.05.2022 im Umweltamt eingegangen. Die Förderung wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum des Landes Sachsen-Anhalt 2014-2020 (EPLR) aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und des Landes Sachsen-Anhalt gewährt.

Die geplante Bojenkette soll die bereits Vorhandene um die Inseln im Geiseltalsee fortsetzen und die Kernzone des Naturschutzgebietes umschließen und kennzeichnen. Bei einer zukünftigen Nutzung des nördlichen Geiseltalsees wird die Bojenkette dafür sorgen, dass die wichtigen Rastplätze und Niststätten der heimischen Vogelwelt im Bereich der Inseln von Wassersportlern ungestört bleiben.   

In den kommenden Wochen werden zunächst die Planungsleistungen ausgeschrieben, so dass voraussichtlich bis Ende 2022 die Bauleistungen vergeben werden können. Die Bauausführung ist dann für 2023 vorgesehen.

 

 

Umweltamt

Öffnungszeiten

Mo: 09:00 – 12:00 Uhr
Di: 09:00 – 12:00 / 13:30 – 18:00 Uhr
Do: 09:00 – 12:00 / 13:30 – 15:30 Uhr
Fr: 09:00 – 12:00 Uhr

Anschrift
Umweltamt
Domplatz 9
06217Merseburg

Kontakt

Telefon:
03461 40-1411
Fax:
03461 40-1902
VorschauDokumentDateigröße
18.52 MB